Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Sinkende Mitgliederzahlen bereiten Probleme

Diskussionen beim TSV Bahrdorf Sinkende Mitgliederzahlen bereiten Probleme

Sinkende Mitgliederzahlen und die nachlassende Bereitschaft, Funktionen im Verein zu übernehmen, sorgten auf der Jahreshauptversammlung des TSV Bahrdorf für Gesprächsstoff.

Voriger Artikel
Schunterbühne Lehre begeistert mit Premiere
Nächster Artikel
Einsatz für Velpker Schweiz: Patenprojekt liegt auf Eis

Jahreshauptversammlung des TSV Bahrdorf: Sinkende Mitgliederzahlen und mangelnde Bereitschaft, Ämter zu übernehmen, bereiten dem Sportverein Probleme.

Bahrdorf. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Mitgliederzahl von 523 auf 510 gesunken. In der Versammlung wurden Alternativen diskutiert, wie die Vereinsorganisation und das Vereinsleben gestärkt und attraktiver gestaltet werden können. So könnte beispielsweise für die Vereinsführung ein bezahlter Geschäftsführer den Vorstand entlasten.

Vorsitzender Stefan Winterboer bezweifelt, dass diese Lösung zu einer stärkeren Identifikation beiträgt. Allerdings müsse bis zu den Neuwahlen eine Lösung gefunden werden, die eine aktivere Vereinsführung ermöglicht. Der derzeitige Vorsitzende Winterboer und die stellvertretenden Vorstände haben bereits angekündigt, nicht erneut zur Verfügung zu stehen.

Gesucht wird nach Kooperationsmöglichkeiten mit anderen Vereinen. Bei den Fußballern besteht bereits seit Jahren eine bewährte Spielgemeinschaft mit Sportlern aus Saalsdorf und Papenrode/Rickensdorf. Diese Lösung hätte den Vorzug, dass genannten Vereine ausschließlich im Fußballsport aktiv sind und nicht wie in Bahrdorf, weitere Sparten bedienen müssen. Die Bahrdorfer Vereinsmitglieder wird der Vorstand über die aktuelle Diskussion informieren.

Überfällig sind auch Sanierungsarbeiten im Sportheim. Dort soll die Decke im Großen Saal inklusive Beleuchtung erneuert werden. Die Rasenfläche vor dem Sportplatz soll neu angelegt werden.

Im Handballsport werden bis zur nächsten Saison elektronische Spielberichte Pflicht. Der Verein muss daher ausgebildete Zeitnehmer und einen Sekretär stellen und Multiplikatoren ausbilden.

oo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre