Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Senke in Straße sorgt für Ärger

Klein Brunsrode Senke in Straße sorgt für Ärger

Klein Brunsrode. Die Senke an der Kreuzung nach Essenrode ist eigentlich inzwischen behoben. Doch vom Ergebnis zeigte sich der Ortsrat Klein Brunsrode am Donnerstag nicht wirklich überzeugt.

Voriger Artikel
Wendhausen: Baugebiet jetzt doch am Ende des Ohewegs?
Nächster Artikel
Rümmer: ZDF filmt den Protest gegen Lkw

Sorgt im Ortsrat Klein Brunsrode für Ärger: Die Senke an der Kreuzung nach Essenrode.

Quelle: Photowerk (bs/Archiv)

„Das Wasser steht dort immer noch, das habe ich mir anders vorgestellt“, so Ortsbürgermeister Peter Ebel. Doch der Landkreis habe ihm auf Nachfrage bestätigt, dass erst im Frühjahr noch ein paar „Schönheitsmaßnahmen“ folgen sollen. Auch Bettina Müller-Kühne kann nicht glauben, dass das alles gewesen sein soll: „Was, wenn das Wasser da jetzt gefriert?“

Auch der Radweg nach Groß Brunsrode soll wohl erst im kommenden Jahr kommen, voraussichtlich bis Ostern. In diesem Jahr sollen lediglich die notwendigen Rodungsarbeiten durchgeführt werden.

Besser voran geht es dafür mit dem 2009 erschlossenen Neubaugebiet „Lange Stücke“: Die Bauplätze waren schnell ausverkauft, aktuell laufen noch die letzten Pflaster-Arbeiten, in der kommenden Woche folgt die Bauabnahme. Das festige auch die Einwohnerzahlen. „Aktuell sind es 343 - und sechs Personen mit Zweitwohnsitz“, so Ebel.

Von den Haushaltsmitteln erhofft sich der Rat Geld fürs Streichen der Wände in Gemeinschaftsraum, Flur und Küche des Feuerwehrhauses. Die Sanierung der Rolltore stellte Ebel noch einmal hinten an, um die Überprüfung der Heizung sicherzustellen. Weitere Wünsche: Verkehrsspiegel an den Ecken Kurze Kamp und Jelpker Straße sowie Kurze Kamp und Ehmener Straße, das Richten der Laterne am Spielplatz und ein Rad- und Fußweg Richtung Ehmen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang