Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerer Unfall: Übung der Feuerwehren

Lehre Schwerer Unfall: Übung der Feuerwehren

Lehre. Zu einer groß angelegten Übung zum Thema Technische Hilfeleistung traf sich der Rüstzug der Gemeinde Lehre mit der Malteser-Rettungswache Wendhausen. In der Nähe der Kläranlage in Lehre übten die rund 70 Einsatzkräfte aus Lehre, Flechtorf und Wendhausen den Ernstfall.

Voriger Artikel
Nissan rammt Fahrzeug des DRK
Nächster Artikel
Spiel ohne Grenzen: 70 Jahre SuS Wahrstedt

Übung unter realen Bedingungen: Die Freiwilligen Feuerwehren aus Lehre, Flechtorf und Wendhausen sowie der Malteser-Rettungsdienst aus Wendhausen waren an der Unfallstelle im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr

Folgendes Szenario hatte sich der Organisator Sascha Rosilius, stellvertretender Ortsbrandmeister in Wendhausen, überlegt: Ein Bus sollte in einem Kreuzungsbereich mit einem Caddy zusammengestoßen sein und hatte diesen auf die Seite katapultiert. Ein weiteres Fahrzeug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, fuhr ebenfalls auf und rutschte unter den Bus. Insgesamt sollten drei Personen schwerverletzt und eingeklemmt sein. Die Feuerwehrleute arbeiteten die Lage nach der Alarmierung sofort gekonnt ab. Bei einem gemeinsamen Frühstück folgte dann die Manöverkritik: Die Teilnehmer erläuterten und besprachen die einzelnen Vorgehensweisen.

Dann folgte noch ein Ausbildungsteil: An drei Stationen konnten die Einsatzkräfte mit verschiedenen Rettungsgeräten unterschiedliche Spreiz- und Schneidtechniken sowie den Einsatz von Rettungszylindern an verschiedensten Fahrzeugtypen üben. An vier Stationen zeigten die Malteser außerdem das richtige Vorbereiten von Infusionen, das Anlegen und das Retten mit einem KED-System (Rettungskorsett), den richtigen Umgang mit einer Trage sowie die korrekte Beladung des Rettungswagens.

Nach sechs Stunden klang der ereignisreiche Tag am Feuerwehrhaus in Wendhausen aus. „Unser Dank gilt allen, die zu diesem tollen Tag beigetragen und diesen unterstützt haben sowie dem Organisationsteam des Rüstzuges für die perfekte Organisation“, sagte Flechtorfs Ortsbrandmeister Ralf Sprang.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang