Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Schunterbühne Lehre besteht schon seit 15 Jahren
Wolfsburg Velpke/Lehre Schunterbühne Lehre besteht schon seit 15 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.12.2014
15 Jahre Schunterbühne: Die engagierten Hobby-Schauspieler blicken inzwischen auf 29 Stücke wie das Irre Diamantenroulette zurück. Quelle: Photowerk (bb/Archiv)
Anzeige

Schon 1997 hatten Dieter Grzonka und Hans Höse, beide selbst ambitionierte Schauspieler, die Idee, in Lehre eine Schauspielgruppe ins Leben zu rufen. Anlass bot kurz darauf die Jubiläumsfeier: Hier zeigte die Truppe ihr erstes Stück: „Der blaue Heinrich“. „Als wir das Stück später auch in Adesbüttel aufführten, war es schon aus Haftungsgründen klar, dass wir einen Verein bilden würden“, erinnert sich Bernd Otte, der damals durch einen Zufall und Bestreben der beiden Initiatoren die Rolle des Regisseurs übernahm.

Was nach der offiziellen Gründung mit 18 Mitgliedern folgte, war eine echte Erfolgsgeschichte: „Inzwischen brachten die rund 50 Mitglieder 29 Stücke auf die Bühne. „Durchschnittlich werden sie von 800 Besuchern gesehen“, so der Vorsitzende Bernd Hahn. Seit 2000 steht alle zwei Jahre zusätzlich ein Weihnachtsmärchen auf dem Programm, gespielt von Kindern für Kinder.

Eines der Erfolgsgeheimnisse: „Wir zeigen unsere Stücke maximal sieben- oder achtmal“, so Hahn. Und das, obwohl alle Mitglieder viel Zeit in ihr Hobby investieren: Die Schauspieler proben durchschnittlich ein dreiviertel Jahr pro Stück, die Bühnenbauer nehmen sich allein für den aufwändigen Aufbau meist eine Woche Urlaub. Dennoch lohne es sich: „Weil es einfach Spaß macht!“, so Kassenwartin Sigrid Hoppe.

kau

Velpke. Das Chöresingen in der Velpker St.-Andreas-Kirche bildete am Samstagabend den Abschluss der Aktion Lebendiger Adventskalender in der evangelischen Kirchengemeinde Velpke.

21.12.2014

Lehre. Der neue Kalender ist da: Für das Jahr 2015 gibt die Oberschule Lehre wieder einen eigenen Kunstkalender heraus. Eine Jury aus Schülern, Lehrern und Vertretern der Gemeinde wählten die schönsten Schülerarbeiten für die zwölf Monate aus.

24.12.2014

Flechtorf. Hobby-Autor Michael Peters aus Flechtorf kann‘s nicht lassen: Jetzt erschien im Eigenverlag bereits sein zweiter historischer Kriminalroman. Titel: „Donnerkraut - Das Geheimnis des Juden Typsiles“.

19.12.2014
Anzeige