Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenfest in Velpke: Klaus Böhm ist neuer König

Drei Tage wurde gefeiert Schützenfest in Velpke: Klaus Böhm ist neuer König

Klaus Böhm ist neuer Schützenkönig in Velpke und Frauke Winter Damenkönigin. Nach einem dreitägigen Feierreigen war die Proklamation am späten Sonntagnachmittag auf der Waldbühne einer der Höhepunkte beim Velpker Schützenfest.

Velpke 52.4 10.933333
Google Map of 52.4,10.933333
Velpke Mehr Infos
Nächster Artikel
Schwerer Unfall auf der A 39

Proklamation auf der Waldbühne: Klaus Böhm (r.) ist neuer Schützenkönig in Velpke. Damenkönigin ist Frauke Winter (2.v.r.). Juniorenkönige sind Nils Wolter und Laura Hegenbart durfte nicht fehlen.

Quelle: Photowerk

Velpke. Das frischgebackene Königshaus komplettieren Juniorenkönigin Laura Hegenbart, Juniorenkönig Nils Wolter sowie die Seniorenkönige Jürgen Dau und Gabriele Stegemann.

Den Auftakt am Freitag machte der Nachwuchs mit Umzug und anschließendem Kinderfest auf dem Schützenplatz. Die Schützendamen um Katrin Mehr hatten unterhaltsame Spiele wie Enten angeln, Korbball werfen sowie ein Quiz rund um die vorangegangenen Velpker Würdenträger vorbereitet.

Spannend wurde es bei der Verkündung der neuen jungen Majestäten. Kinderkönig ist fortan Fynn Kirchner und Kinderkönigin Lea Meyer. Den Titel Prinz sicherte sich Theo Sahr, Prinzessin ist Hannah Klettke. Der neue Kinderkönig wird von Elias Kirchner und Bastian Meyer begleitet, der Kinderkönigin stehen Mia Santoro und Caro Eickmann zur Seite. Den Jugendpokal gewann Oliver Koch. „Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren schießen mit dem Lichtpunktgewehr, die Älteren dann mit dem Luftgewehr“, erläuterte Jugendleiterin Gabriele Jordan. Die Freude war groß bei den Mädchen und Jungen, als es nach dem Schießwettbewerb T-Shirts und Schals von den Wolfsburger Grizzlys als Preise für die sportlichen Leistungen gab.

Jede Menge Geselligkeit und Stimmungshits im Minutentakt waren bei der „Zünftigen Bayrischen Brotzeit“ mit der Band „Bertis Buden“ am späten Samstag angesagt. „Es gefällt mir gut, wir sind Stammgäste hier“, sagte die Velpkerin Adelheid Müller. „Es ist ein bisschen wenig Publikum hier“, befand Ehemann Peter Müller mit Blick auf manchen freien Platz im Zelt. Einige Gäste waren passend zum Motto des Tages in Dirndl und Krachlederner gekommen.

„Wir haben über 200 Besucher und sind damit sehr zufrieden“, freute sich Hans-Joachim Fährmann, Pressewart beim Velpker Schützenverein. Besucher Stefan Friedrich aus Danndorf wünschte sich allerdings „mehr Angebote für Jüngere“.

Nach dem Abholen der Majestäten am Velpker Rathaus startete gestern Mittag der große Festumzug mit sämtlichen Vereinen durch den Ort. Für Musik sorgten der Spielmannszug Büddenstedt, der Schalmeienzug Wassensdorf und der Spielmannszug Salzgitter. Die Velpker Feuerwehr übernahm in diesem Jahr zum zweiten Mal die Verkehrssicherung.

Mit den obligatorischen Ehrentänzen und einem öffentlichen Tanzvergnügen für alle klang das Velpker Schützenfest gestern Abend fröhlich aus.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr