Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 12 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Schüler gedachten der 91 toten Kinder

Velpke Schüler gedachten der 91 toten Kinder

Velpke. Anlässlich des internationalen Holocaust-Gedenktages legten am Montag 250 Schüler und Lehrkräfte der Carl-Friedrich-Gauß-Schule an der Gedenktafel für die getöteten Zwangsarbeiter-Kinder auf dem Velpker Friedhof Blumen nieder.

Voriger Artikel
Einbruch: Täter knackten Tresor
Nächster Artikel
WVG: Neue Bus-Linie für Beienrode?

Holocaust-Gedenktag: Schüler und Lehrer der Carl-Friedrich-Gauß-Schule legten an der Gedenktafel für getötete Zwangsarbeiter-Kinder Blumen nieder.

Quelle: Photowerk (bas)

In der St.-Andreas-Kirche fand danach eine Gedenkfeier statt.

Das Ziel der Schule war es, ihre Schüler für das Thema Holocaust zu sensibilisieren. Die grausame Geschichte von dem Kinderheim war der Bezug: „Wenn man es mit einem Geschehen vor Ort verbindet, ist das Thema konkreter“, erläuterte Konrektorin Karin Bothe.

Nachdem alle Schüler und Lehrer ihre Rose an der Tafel abgelegt hatten, geleitete die Polizei die 250 Teilnehmer zur St.-Andreas-Kirche. Mit den Pfarrern Tanja Klettke und Kay Eckardt hatten die Zehntklässler die dortige Gedenkfeier konzipiert. Dabei lasen die Schüler die Namen der 91 in dem Heim verstorbenen Kinder vor.

Schulleiterin Jacqueline Conradi betonte, dass jetzt in jedem Jahr eine Veranstaltung am Holocaust-Gedenktag stattfinden soll. Samtgemeindebürgermeister Hans Werner Schlichtung ergänzte: „Es gibt die Überlegung, auch die Gedenkfeier am 8. Mai künftig mit den Schülern auszurichten.“

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr