Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schöne Weihnachtsmärkte in Lehre und Flechtorf

Gut besuchte Veranstaltungen Schöne Weihnachtsmärkte in Lehre und Flechtorf

In Lehre kamen die Menschen beim Weihnachtsmarkt an der Kirche zusammen, in Flechtorf vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Und in beiden Orten freute man sich über gut besuchte Veranstaltungen.

Voriger Artikel
Suche nach Rüstungsaltlasten hat begonnen
Nächster Artikel
Der Maibaum wird zum Hingucker

Flechtorf: Kinder sangen unter dem prächtigen Weihnachtsbaum am Dorfgemeinschaftshaus.

Quelle: Boris Baschin

Lehre/Flechtorf. Der gute Zusammenhalt in Lehre wurde beim Weihnachtsmarkt am Samstag an der Kirche deutlich. Viele Vereine und Einrichtungen waren dem Aufruf der Veranstalter des Kulturvereins Lehre gefolgt und bereicherten den Markt. Auch ein paar Meter weiter in Flechtorf lud ein Weihnachtsmarkt zum Verweilen ein.

In Lehre war das halbe Dorf auf den Beinen. Der FC Schunter war ebenso mit einer Bude vertreten wie der Karnevalsverein oder der VfL Lehre. Ein Bauwagen wurde Dank der Mithilfe der Kindertagesstätte Lehre zu „Tante Gilles Märchenstube“. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr war das ein Muss. „Schön ist, dass wir dieses Jahr auch zum ersten Mal die Oberschule Lehre gewinnen konnten“, freute sich Olaf Kapke, stellvertretender Vorsitzender des Kulturvereins Lehre.

„Hier wird man satt“

Es gab Glühwein, Glühbier, Honigwaren, Teigwaren, Bratwurst, geräucherte Forelle und mehr. „Satt wird man hier in jedem Fall“, war die erste Beobachtung von Besucher Otto Günther (68). Aber auch Kunsthandwerk, Auftritte von Posaunenchor, Liederkreis und Singing Kids sowie einige Angebote im Gemeindezentrum rundeten den 32. Lehrschen Weihnachtsmarkt wunderbar ab.

Prächtiger Baum in Flechtorf

Räumlich etwas kleiner, aber ebenfalls sehr gut besucht war der Weihnachtsmarkt in Flechtorf. Das Bild bestimmte der prächtige Weihnachtsbaum auf dem Platz am Dorfgemeinschaftshaus. Drumherum angeordnet waren Buden mit selbstgebastelten Weihnachtsgeschenken und allerlei Leckereien. Auch hier beteiligten sich die örtlichen Vereine sowie Kita und Schunterschule. Manfred Zink hatte außerdem das Dorfarchiv aufgeschlossen.

Von Kevin Nobs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre