Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Schnelles Internet für 220 Haushalte

Essehof: Telekom baut Glasfasernetz aus Schnelles Internet für 220 Haushalte

Der Startschuss fiel am Montagmorgen. Ab sofort ist für 220 Haushalte in Essehof eine schnelle Internetverbindung verfügbar. Im kommenden Frühjahr sollen weitere Ortschaften in der Gemeinde Lehre von dem Ausbau profitieren.

Voriger Artikel
Kulturtreff Lehre ist eröffnet
Nächster Artikel
Gemeindeverwaltung ist jetzt komplett

Startschuss für schnelleres Internet fiel in Essehof: (v. l.) Sabine Köhler (Vertrieb Telekom), Tobias Breske (allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters), Hans-Joachim Gottschlich (Ortsbürgermeister Essenrode) und Michael Bartsch (Technik Telekom).

Quelle: Jörn Graue

Essehof. Der große Verteilerkasten am Forstweg in Essehof steckt voller moderner Technik, die für deutlich schnellere Übertragungsraten beim Internet führt. „Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 100 MBit/S und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/S“, erläutert Sabine Köhler, Regio-Managerin im Infrastrukturbetrieb der Deutschen Telekom. Im Vorwahlbereich 05309, zu dem auch die Braunschweiger Stadtteile Hondelage und Dibbesdorf gehören, hat das Unternehmen laut Michael Bartsch bislang rund 2300 Kilometer Glasfaserkabel verlegt. Um in den Genuss der schnelleren Leitung zu kommen, müssten sich Kunden direkt an ihren Internetanbieter wenden, rät Sabine Köhler.

Freude bei Essehofs Ortsbürgermeister Hans-Joachim Gottschlich und dem allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters Tobias Breske: „Es ist toll, dass es jetzt geklappt hat.“ Der Startschuss ist für die Gemeinde Lehre allerdings kein Grund, beim weiteren Internetausbau die Hände in den Schoß zu legen. So ist laut Tobias Breske etwa Groß Brunsrode extrem unterversorgt.

Verbesserungen könnte mittelfristig ein großangelegtes Projekt vom Landkreis Helmstedt bringen. Dieser plant in Kooperation mit seinen Mitgliedsgemeinden einen massiven Breitbandausbau ab Sommer 2017 (WAZ berichtete). In der Gemeinde Lehre sollen im kommenden Frühjahr auch rund 2500 Haushalte im Vorwahlbereich 05308 schneller ins Netz gehen können.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr