Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Schau der Vogelfreunde: Richter bewerten 194 Tiere
Wolfsburg Velpke/Lehre Schau der Vogelfreunde: Richter bewerten 194 Tiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 10.11.2017
Flechtorf: Wellensittiche standen für die Richter im Mittelpunkt, in der Rahmenschau gibt es aber auch wieder Papageien.   Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Flechtorf

 Für die Preisrichter gab es am Freitag im Dorfgemeinschaftshaus Flechtorf einiges zu tun: Zwölf Züchter der „Vogelfreunde Wolfsburg und Umgebung“ präsentierten ihnen 194 Vögel. Unter anderem geht es bei der Bewertung um den Preis der Stadt Wolfsburg 2017, er ist für Wellensittiche ausgeschrieben. Den Sieger und weitere Vögel anderer Rassen können Besucher der Schau am Wochenende selbst begutachten.

Von 10 bis 17 Uhr ist das Dorfgemeinschaftshaus an beiden Tagen für Gäste geöffnet. Insgesamt 53 Wellensittiche sind dort zu sehen – darunter auch Farben-Wellensittiche, die der Urform ähneln und etwas kleiner sind als die hochgezüchteten englischen oder andere Schau-Zuchtformen. „Außerdem haben wir Exoten, Kanarien, Waldvögel, Großsittiche und in der Rahmenschau auch Papageien und Finken vor Ort“, erläutert Hartmut Spanuth, Vorsitzender des Vereins. Er versichert: „Wir achten darauf, dass die Vögel möglichst wenig Stress haben.“

Exoten in den Volieren. Quelle: Britta Schulze

Ausstellungstiere verbringen die Schau zwar in relativ kleinen Käfigen, seien aber darauf trainiert. „Sie fühlen sich dadurch sicher“, so Spanuth. In der Rahmenschau gibt es auch größere Glasvitrinen und Volieren. „Das ist dann wohl auch eher etwas fürs Auge der Gäste“, sagt der Züchter.

Eine Caféteria mit selbst gebackenem Kuchen gibt es im DGH ebenfalls. Und bei einer Tombola können Besucher sogar persönlich einen Vogel gewinnen oder gezielt bei der Vogelbörse ein Tier ihrer Wahl kaufen. Zubehör-Händler gibt es vor Ort allerdings nicht.

Von Andrea Müller-Kudelka

Die Nachfrage nach Krippen- und Kindergartenplätzen ist auch in der Samtgemeinde Velpke ungebrochen hoch. Der Neubau eines 2,9 Millionen Euro teuren Kindergartens neben der Turnhalle in Velpke soll zukünftig für ausreichende Kapazitäten sorgen.

12.11.2017

Wohnraum ist knapp in der Region. Vor allem aber fehlt es auch an Wohnungen für niedrige Einkommensgruppen. Das soll sich in Velpke ab dem kommenden Frühjahr ändern.

09.11.2017

Höhepunkt war die Aufführung des Theaterstücks mit dem Titel „Wer wird Kartoffelkönig?“.

07.11.2017
Anzeige