Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Samtgemeinde erwartet weitere Asylbewerber

Velpke Samtgemeinde erwartet weitere Asylbewerber

Velpke. Die Samtgemeinde Velpke zieht nach wie vor eine Containerlösung für die weitere Unterbringung von Asylbewerbern in Betracht. Von ursprünglich drei möglichen Flächen stehen aktuell aber nur noch zwei zur Auswahl.

Voriger Artikel
Helmut Maas erinnert an Baugebiet-Anfänge
Nächster Artikel
Im Haushalt fehlen 551.000 Euro

Freifläche am Friedhof: In Velpke könnten an zwei Stellen Container für Flüchtlinge aufgestellt werden, der Platz in Wahrstedt ist raus.

„Für die Fläche in Wahrstedt hat uns der Landkreis eine Absage erteilt“, so der Erste Samtgemeinderat Rüdiger Fricke auf WAZ-Nachfrage. Noch offen seien hingegen die beiden Plätze in Velpke: am Sportplatz (Gemeindefläche) und an der Schule (Fläche des Landkreises).

Für wie viele Asylbewerber noch Platz geschaffen werden muss, ist unklar. „Im Januar werden wir die Planungen konkretisieren“, so Fricke. Zunächst müsse auch die Haushaltsgenehmigung abgewartet werden. Für die Container hat die Samtgemeinde 75.000 Euro eingeplant.

Aktuell leben in der Samtgemeinde 58 Asylbewerber - in der Unterkunft in Bahrdorf, einem Haus in Wahrstedt und in einigen angemieteten Wohnungen. Wie viele weitere Flüchtlinge der Samtgemeinde zugewiesen werden, ist unklar.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr