Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Samtgemeinde Velpke: 150 Freiwillige bei der Müllsammelaktion

Im Einsatz für eine saubere Umwelt Samtgemeinde Velpke: 150 Freiwillige bei der Müllsammelaktion

Im Einsatz für die Sauberkeit in der Samtgemeinde Velpke: Deutlich mehr Freiwillige als im Vorjahr griffen am Samstag zu Handschuhen und Müllbeuteln.

Voriger Artikel
Grafhorst: Prächtiges Oktoberfest mit 750 Gästen
Nächster Artikel
Feuerwehrhaus Wahrstedt: Ausschuss empfiehlt Neubau

Saubere Sache: Bei der Müllsammelaktion in der Samtgemeinde Velpke beteiligten sich insgesamt 150 freiwillige Helfer.

Quelle: Britta Schulze

Samtgemeinde Velpke. Da packten richtig viele Hände an: Etwa 150 Teilnehmer aus Vereinen und Institutionen sowie diverse Privatpersonen beteiligten sich am vergangenen Samstag an der Müllsammelaktion in der Samtgemeinde Velpke. Damit waren deutlich mehr Freiwillige für eine saubere Umwelt im Einsatz als im vergangenen Jahr.

Fast überall in der Samtgemeinde zogen die Gruppen mit Müllbeuteln und Handschuhen los. Im Verlauf des Vormittags kamen rund zehn Kubikmeter an Unrat zusammen. Neben Verpackungsabfällen, Reifen und Metallschrott fanden die Aktiven auch eine Matratze im Wald nahe des Schützenhauses. Uwe Wehke, Fachbereichsleiter bei der Velpker Samtgemeinde, freute sich besonders über die große Teilnehmerzahl: „In diesem Jahr machten 150 Teilnehmer und damit deutlich mehr als 2016 mit.“ Insgesamt beteiligten sich 24 Vereine inklusive Feuerwehren sowie diverse Privatpersonen. „Auch viele Kinder und Jugendliche aus den Feuerwehren waren dabei“, so Wehke.

Kräftig vorgelegt hatten in der vergangenen Woche bereits 210 Schüler der Velpker Gauß-Schule. Die Mädchen und Jungen hatten ihrerseits in der Landschaft ordentlich klar Schiff gemacht. Viele der Helfer am Samstag stärkten sich nach getaner Arbeit mit einer von dem Bahrdorfer „Feuerwehrkoch“ Ingo Eichholz zubereiteten Erbsensuppe im Feuerwehrhaus Velpke. Und für so manchen kleinen oder großen Müllsammler dürfte sich die Aktion im Nachhinein sogar noch finanziell lohnen: „Die Helfer können anhand ihrer Teilnahmekarten einen Einkaufsgutschein in Höhe von 50, 45, 40, 35 oder 25 Euro gewinnen“, kündigte Verwaltungsmitarbeiterin Laura-Jane Nicolai an.

Von Jörn Graue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr