Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Rosamunde bis Lili Marleen: Velpker Landfrauen sangen

Grafhorst Rosamunde bis Lili Marleen: Velpker Landfrauen sangen

Grafhorst. Mit einer besonderen Aktion überraschte jetzt das Ehepaar Ank Leuschner-Canters und Aki Leuschner rund 130 Landfrauen in Grafhorst: Bei monatlichen Treffen der Landfrauen im Gasthaus Krüger sangen sie mit ihnen Volkslieder und Schlager.

Voriger Artikel
Meinkot: Feuerwehr findet keinen Ortsbrandmeister
Nächster Artikel
Weltfrauentag in Lehre: Theaterstück und Vortrag

Gute Laune im Gasthaus Krüger: Die Grafhorster Landfrauen sangen mit Ank Leuschner-Canters und Aki Leuschner Schlager und Volkslieder.

Quelle: Photowerk (gg)

„Rosamunde“, „Die Gedanken sind frei“, „Lili Marleen“ und „Tulpen aus Amsterdam“ - gutgelaunt stimmten die Landfrauen mit ein. Leuschner-Canters hatte 125 Liederhefte mit 25 Liedtexten gebastelt. Die Palette reichte von Karnevals-Songs über Volkslieder bis Schlager - und kam bestens an: „Ich singe gerne mit, wenn alle zusammen singen“, so Ella Kosak.

„Bei einer Fahrt mit den Landfrauen habe ich festgestellt, dass sie alle gerne singen“, erläuterte Leuschner-Canters die Idee. Selbst Mitglied bei den Landfrauen, überzeugte sie deren Vorsitzende Susanne Diedrichs-Dreyer schnell von einem Mitsing-Abend. Erfahrungen sammelte das Ehepaar bei Veranstaltungen im Seniorenheim Velpke: „Wir legen Wert darauf, dass wir mit den Menschen singen, nicht nur für sie“, so Leuschner-Canters.

Den ersten Mitsing-Abend bei den Grafhorster Landfrauen fand Diedrichs-Dreyer gut: „Es ist mal etwas ganz anderes.“ Den Karnevals-Schmuck im Saal stellten übrigens die Landfrauen aus Rickensdorf.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel