Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Rickensdorf hat eine neue Küsterin
Wolfsburg Velpke/Lehre Rickensdorf hat eine neue Küsterin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 12.02.2014
Rickensdorf: Wilhelm Lippelt und Dieter Kieltsch (r.) verabschiedeten Lydia Ittermann (vorne) und begrüßten Dörte Wagenknecht. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

37 Jahre hatte sich Ittermann um die Gemeinde gekümmert, Gottesdienste vor- und nachbereitet. „Es hat mir immer Freude gemacht“, betont sie. Doch jetzt mit 72 Jahren sei es Zeit, kürzer zu treten. Also machte sie sich auf die Suche nach einer Nachfolgerin.

Und wurde jetzt endlich fündig: Dörte Wagenknecht (35) zog vor zwei Jahren nach Rickensdorf, wohnt jetzt direkt gegenüber von der Kirche. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und vor allem darauf, die ganzen Gemeindemitglieder näher kennenzulernen“, betont sie. Als gelernte Landschaftsgärtnerin wird sie aber auch Wert auf den Außenbereich legen.

Während des Gottesdienstes blickte Wilhelm Lippelt im Namen des Kirchenvorstands auf die jahrelange aufopfernde Tätigkeit Ittermanns zurück: „Unter vier Pastoren hast du gedient. Auch in der Frauenhilfe bist du schon lange dabei“, betonte er und sprach ihr ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit aus.

Eine weitere Veränderung kommt auf die Gemeinde zu, wenn Pastor Dieter Kieltsch in Ruhestand geht. „Weiteres kann ich dazu aber leider noch nicht mitteilen“, so Lippelt.

kau

Velpke. Etliche Maßnahmen stehen in diesem Jahr in der Gemeinde Velpke an. Nach einigen Diskussionen beschloss der Rat Donnerstagabend den Haushalt - einstimmig.

07.02.2014

Lehre. Die Eröffnungsbilanz 2010 für die Gemeinde Lehre stellte Kämmerer Andreas Busch am Donnerstagabend im Finanzausschuss vor. Auch hier wird die ernste finanzielle Lage der Gemeinde deutlich. Dennoch gilt: Tendenz positiv.

10.02.2014

Essehof. Auf ein erfolgreiches 2013 blickte Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Rautmann jetzt bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Essehof zurück. So freute sich die Jugendfeuerwehr über den Kreismeister-Titel.

09.02.2014
Anzeige