Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Richtfest beim VSV: Anbau steht schon

Velpke Richtfest beim VSV: Anbau steht schon

Velpke. „Wir liegen gut im Zeitplan“, freut sich Herbert Groenke, Vorsitzender des Velpker SV. Montag feierte der Verein an seinem neuen Gymnastikraum das Richtfest.

Voriger Artikel
Grafhorst: Feuerwehr wünscht sich Anbau
Nächster Artikel
Fußball-Spieler aus Knete gebaut

Richtfest: Im Rohbau steht der neuer Gymnastikraum des Velpker SV bereits, Herbert Groenke (l.) schlug den letzten Nagel ein.

Quelle: Foto: Hensel

„Vom Grunde bis zum First steht der neue Bau nun wie ihr seht“, reimte Zimmermann Marcel Abagat von der Firma Max Müller, während er traditionsgemäß einen Birkenast an einem Dach-Balken befestigte und ein kleines Glas am Rohbau zerspringen ließ. Herbert Groenke als Bauherr musste nur noch den letzten Nagel einschlagen, was ihm mit Hilfe des Zimmermanns auch gelang. „Viele Jahre haben wir die Akten schon im Schrank, aber ich denke, es war eine mutige und gute Entscheidung, sie jetzt in die Tat umzusetzen“, so Groenke, der hofft, dass in dem neuen Raum künftig viel Sport getrieben wird. Denn gedacht ist der Anbau vor allem als Gymnastikraum für Tanz-, Hip-Hop- und Gesundheitssportsparte, die bislang auf die Gauß-Schule und eine Gaststätte ausweichen mussten. Durch einen Durchbruch können Umkleiden und Toiletten aus dem Altbau auch hierfür genutzt werden, eine Umkleidekabine wird zu einem Geräteraum umfunktioniert.

„Unser ehrgeiziges Ziel ist es, noch in diesem Jahr fertig zu werden - allerspätestens aber zu unserem nächsten Vereinstag im März kommenden Jahres“, so der stellvertretende Vorsitzende Dietmar Kaps. Auch viel Eigenleistung wollen die Sportler in den insgesamt rund 175.000 Euro teuren Bau einfließen lassen. „Wir haben eigentlich Talente aus allen Bereichen“, betont Kaps. Schon bei den vorbereitenden Maßnahmen wie der Rodung der Fläche hätten viele Sportler engagiert mit angepackt.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg