Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Rat legt fest: Gemeinde Lehre wird nicht zersplittert
Wolfsburg Velpke/Lehre Rat legt fest: Gemeinde Lehre wird nicht zersplittert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 25.07.2014
Lehre. Eine Zersplitterung der Gemeinde kommt für den Rat nicht in Frage. Quelle: Montage: Arni
Anzeige

Mit dieser Vorlage ging Gemeindebürgermeister Klaus Westphal auf laufende Diskussionen ein, etwa darum, ob Essenrode allein von Wolfsburg eingemeindet werden könnte (WAZ berichtete). Nach jetzigen Stand sei das nicht möglich: Der Landkreis Helmstedt habe beschlossen, sich nicht zu trennen, und auch das Innenministerium habe es abgelehnt, dass etwa Königslutter oder Velpke nach Wolfsburg eingemeindet werden, weil damit der Landkreis geschwächt würde. Westphal appellierte an den Rat: „Wir setzen ein wichtiges Zeichen, wenn wir den Beschluss fassen, dass wir an der Eigenständigkeit der Gemeinde Lehre festhalten.“

Dem stimmten die Politiker unisono zu. Burkhard Beese (CDU) betonte: „Das ist für uns eine Selbstverständlichkeit.“ Hans-Joachim Gottschlich (SPD) unterstrich: „Herr Westphal hat große Anstrengungen unternommen, die Schulden abzubauen.“ Michael Fitzke (UWG) schlug vor, einen neuen Zukunftsausschuss zu bilden, Birgit Brendes (Gemeinsam für unsere Bürger) stellte fest: „Die Gemeinde Lehre ist ein Filetstück zwischen zwei großen Städten.“

Mit dem Beschluss setze man „ein starkes Zeichen gegenüber dem Land und den zwei Oberzentren, die uns zerteilen wollen, ohne mit uns zu reden“, so Kerstin Jäger (CDU).

mbb

Anzeige