Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rat ist für „Velpker Weg IV“

Danndorf Rat ist für „Velpker Weg IV“

Danndorf . Trotz Kritik von der SPD: Das Neubaugebiet „Am Velpker Weg IV“ soll kommen. So entschied es Donnerstagabend der Rat der Gemeinde Danndorf mehrheitlich.

Voriger Artikel
Feier: 40 Jahre Jugendwehr Brunsrode
Nächster Artikel
Tag der offenen Tür: Feuerwehr stellt sich vor

Baugebiet Velpker Weg IV: Der Rat der Gemeinde Danndorf war für die Erschließung - trotz Gegenstimme der SPD (kl. Bild: Fraktionschef Detlef Schröter).

Quelle: Foto: Archiv

„Wir sind gewählt, um für die Bürger da zu sein und Schaden von der Gemeinde abzuwenden“, so SPD-Sprecher Detlef Schröter. Deshalb sei es auch Pflicht des Rates, für geeigneten Schallschutz zu sorgen - und diesen nicht auf die Neubürger zu übertragen.

Denn: Die etwa 2,5 Meter hohe Schallmauer decke lediglich das Erdgeschoss der Häuser in dem Neubaugebiet an der L 647 ab. Im Obergeschoss müssten die Bewohner durch Passivmaßnahmen selbst für einen entsprechenden Lärmschutz sorgen. Wie genau der Rat dafür sorgen solle, fragte Walter Große (BüP). Hier könne nur eine schalltechnische Untersuchung Aufschluss geben, so Schröter: „Vielleicht würde ja schon eine drei Meter hohe Mauer reichen.“

Das glaubte der Rat nicht. „Erstens würde eine riesige Mauer schrecklich aussehen, zweitens ist Lärm in den bestehenden Baugebieten nie Thema gewesen“, so Thorsten Tölg (WGD). Letztlich war der Rat mit vier Gegenstimmen für das Baugebiet - ohne zusätzliche Baumaßnahmen.

Da der Haushalt der Gemeinde zuletzt nicht ausgeglichen werden konnte, rang sich der Rat zu Miet- und Pachterhöhungen um 20 Prozent durch. „Uns war es wichtig, unsere Vereine auch künftig unterstützen zu können. Also haben wir uns für die Erhöhung der Einnahmen entschieden“, so Bürgermeister Diethelm Müller. Lediglich Walter Große war die Erhöhung von 3,82 auf 4,59 Euro pro Quadratmeter zu viel, er enthielt sich.

Der Dank Müllers galt Thorsten Tölg: Er habe „Tag und Nacht mitgewirbelt“, um die neue Technik im Kulturzentrum rechtzeitig zur Sitzung fertig zu bekommen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang