Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rat Bahrdorf will weiter investieren

Bahrdorf Rat Bahrdorf will weiter investieren

Bahrdorf. Um den Haushalt 2014 ging es Donnerstagabend im Gemeinderat Bahrdorf. Trotz Verschuldung will der Rat nach wie vor einige Investitionen tätigen.

Voriger Artikel
Neue Hortgruppe in der Oberschule?
Nächster Artikel
Klein Twülpstedt: Feuerwehr ehrte Mitglieder

Im Haushalt 2014: Für die Erweiterung des Schießstands plant die Gemeinde Bahrdorf 25.000 Euro ein.

Quelle: Photowerk (Archiv)

„Wir haben wieder ein Defizit, haben uns im Verwaltungsausschuss aber dennoch darauf geeinigt, wieder in einige Sachen zu investieren“, so Rainer Gnaß (SPD). So sollen allein in die Unterhaltung von Straßen und Grundstücken statt 34.500 nun 54.000 Euro fließen. Neu dabei: die Sanierung des Straßenbereichs „Am Schützenplatz“. Dafür sind für verkehrsberuhigende Maßnahmen (Tempo-Messgeräte für alle Ortschaften) nur noch 10.000 (statt 20.000) Euro eingeplant. 25.000 Euro stehen für die Erweiterung des Schießstands in Saalsdorf im Haushalt. Erfreulich: Die Ansätze für die Gewerbesteuer steigen von zunächst 68.600 auf 138.600 Euro.

Insgesamt stehen im Haushalt so Erträge von 1.381.500 Euro Aufwendungen von 1.721.700 Euro gegenüber. Als ordentliches Jahresergebnis wird ein Fehlbetrag von 340.200 Euro ausgewiesen (Vorjahr: 391.700). Aus Grundstücksverkäufen bekommt die Gemeinde 26.300 Euro, bleibt ein Fehlbetrag von 313.900 Euro. Für die geplanten Investitionen müssen 31.200 Euro an Krediten aufgenommen werden. „Zwar könnte der Haushalt besser aussehen, aber das ist ein überschaubarer Betrag“, betonte Gemeindedirektor Rüdiger Fricke.

Bekanntgaben:

- Funkmast: Die Firma Celltell will einen 39 Meter hohen Mast am Windmühlenberg aufstellen. „Aktuell läuft eine Bauvoranfrage beim Landkreis“, so Fricke.

- Nutzung der gemeindlichen Einrichtungen: Jetzt liegen auch die Zahlen für 2013 vor. Es gab 52 Nutzungen, die einen Ertrag von 3540 Euro einbrachten. Zum Vergleich: 2012 waren es 49 Veranstaltungen und 3419,3 Euro und 2011 60 und 4601,90 Euro. „Ein richtiger Einbruch ist meiner Meinung nach nicht zu verzeichnen“, so Fricke.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016