Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Randale: Überwachung mit Kameras?

Velpke Randale: Überwachung mit Kameras?

Velpke. Es hört einfach nicht auf: Immer wieder zerstören Unbekannte Infotafeln und Beobachtungsplattformen entlang des Naturerlebnispfads Velpker Schweiz. Verein und Polizei denken jetzt darüber nach, Überwachungskameras zu montieren.

Voriger Artikel
Suchaktion: Helfer finden Vermissten tot auf
Nächster Artikel
Zu viel Wind: Baum drohte auf Garage zu stürzen

Vandalismus in der Velpker Schweiz: Immer wieder beschädigen Unbekannte die Info-Tafeln.

Quelle: Roland Hermstein

Der Naturlehrpfad ist nicht mal ein Jahr alt, der Verein Freilicht- und Erlebnismuseum Ostfalen (Femo) hat das schöne Projekt rund um das Krebs- und Kuhloch, Immenhus und den Kiessee initiiert. Die Kosten lagen bei 233.000 Euro.

Doch seit einigen Wochen treiben Unbekannte dort immer wieder ihr Unwesen. So wurden Info-Tafeln, Bänke oder auch Beobachtungsplattformen bis zur Unkenntlichkeit beschmiert oder kaputt geschlagen. Karl-Friedrich Weber (Femo) hat die Nase voll: „Es stellt sich die Frage, inwiefern das Projekt weiterhin finanziert werden kann, wenn die Schmierereien weiter stattfinden.“ Denn: „Die Kosten für die Reinigung sind einfach extrem hoch.“ Eine neue Tafel kostet rund 2000 Euro. Deshalb wird jetzt über eine Kameraüberwachung nachgedacht. Polizeihauptkommissar Frank Kuwert-Behrenz: „Sollten wir die Verursacher durch die Aufzeichnung identifizieren können, werden wir gegen diese ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung einleiten.“

Hinweise zu den Tätern an die Polizei Velpke, Tel. 05364/ 947070 .

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr