Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Rallye: In 16 Tagen durch zehn Länder

Danndorf Rallye: In 16 Tagen durch zehn Länder

Danndorf. In 16 Tagen ging es für den Danndorfer Marvin Tiede und drei Freunde durch insgesamt zehn Länder. Ein zentrales Ziel der Baltic Sea Circle Rallye war das Nordkap. Das Besondere: Die Männer waren in einem Golf II von 1991 und einem Mercedes Camper von 1979 unterwegs.

Voriger Artikel
Flohmarkt lockt 3000 Besucher an
Nächster Artikel
Der Campingbus gehört zur Familie

Der Danndorfer Marvin Tiede nahm mit drei Freunden an der Baltic Sea Circle Rallye teil.

Quelle: Privat

Die Regeln der insgesamt 8600 Kilometer langen Fahrt sehen vor, dass die Autos mindestens 20 Jahre alt sein müssen und der derzeitige Wert 2500 Euro nicht übersteigt. Die Strecke führte zunächst von Hamburg über Dänemark, Schweden und Norwegen nach Finnland. Von dort aus ging es dann weiter nach Russland, durch das Baltikum nach Polen und zurück zum Ausgangspunkt. „Man sollte schon gerne Auto fahren“, sagt Tiede. Dabei mussten der 33-Jährige und seine Freunde Thorsten Bartels, Mario Böker und Stefan Ullrich auf viele Annehmlichkeiten verzichten. „Wir sind komplett nach Karten gefahren, Navis waren nicht zulässig“, berichtet Tiede. Zwei Personen bildeten jeweils ein Team.

Übernachtet haben die vier überwiegend in dem Mercedes Camper, den sie später gegen einen Crafter austauschen mussten. Vor allem frühmorgens und während ihrer täglich 500 Kilometer langen Etappen genossen sie unbezahlbare Ausblicke: „Die Fjorde in Norwegen waren Wahnsinn“, beschreibt Tiede.

Bedingung für die Teilnahme an der Rallye war für jedes Team, im Vorfeld mindestens 750 Euro an Spendengeldern zu sammeln. Davon geht jeweils die Hälfte an karitative Projekte des Veranstalters, für die andere Hälfe können die Fahrer selbst einen Empfänger festlegen. Bei Marvin Tiede und seinen Freunden kamen fast 3000 Euro zusammen. Ein guter Teil des Geldes geht an das Kinderheim Waldstraße und das Tierheim in Haldensleben.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang