Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rainer Zeisbrich siegt beim Preisschießen

Meinkot Rainer Zeisbrich siegt beim Preisschießen

Meinkot. Rekord für den Schützenverein Meinkot: 160 Teilnehmer zählte das Schweinepreisschießen vom 2. bis 10. Januar - so viele wie noch nie. Am Samstagabend fand die feierliche Preisverteilung im Vereinsheim statt.

Voriger Artikel
Flüchtlinge weg: Sportverein bekommt Halle zurück!
Nächster Artikel
30 Flüchtlinge nach Papenrode

Schweinepreisschießen in Meinkot: Monika Matthiae vom Schützenverein (v.l.) mit Karlheinz van Hoom, Birgitt Wunsch und Sieger Rainer Zeisbrich.

Quelle: Britta Schulze

Auf die Teilnehmer wartete ein riesiger Berg aus Wurst- und Fleischpreisen. „Nächstes mal müsste man eine Kühltruhe mit verlosen“, witzelte Vereinssprecher Wilhelm Zinsmeister. Den ersten Platz in der Gesamtwertung belegte Rainer Zeisbrich vom SV Flechtorf, er durfte sich über ein ganzes Schwein freuen. „Davon bekommen meine Freunde etwas ab. Der Wettbewerb war super und toll organisiert“, sagte Zeisbrich.

Auf den zweiten Platz kam Christoph Wunsch von der SG Ahmstorf. Der Drittplatzierte Karlheinz van Hoom vom Schützenverein Völlenerfehn erhielt einen großen Hinterschinken. „Das wird bei mir zu Hause in Ostfriesland verarbeitet“, so van Hoom. Zu den Tagessiegern des Schweinepreisschießens gehörten: Rainer Zeisbrich, Dominik Ühleke, Manfred Friedenberger, Marian Kagelmann, Karlheinz van Hoom, Olaf Setzer, Torsten Langer, Sascha Uhlenhut und Christoph Wunsch.

Bei der Preisverteilung gab es außerdem eine Tombola, mit einem Präsentkorb für den Gewinner. „Heute geht keiner leer aus“, versprach Sprecher Zinsmeister. Allerdings hat der Teilnehmer-Erfolg seine Tücken: Am Abend platze das Vereinsheim aus allen Nähten.

bo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3