Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Radweg-Taufe: Aktion in Flechtorf

Flechtorf Radweg-Taufe: Aktion in Flechtorf

Flechtorf. Am Samstagnachmittag wurde das Straßenschild für den Radweg von Flechtorf an der Kreisstraße 33 zur Landesstraße 295 enthüllt: Seit dem Wochenende heißt der Weg offiziell "Wolfgang-Brandes-Radweg".

Voriger Artikel
Unfall bei Grafhorst: T5 rast in die Aller
Nächster Artikel
11.11.: Narren regieren Lehre

Flechtorf: Der Radweg an der K 33 wurde nach seinem Initiator Wolfgang Brandes (vorn) benannt.

Quelle: Photowerk (he)

Trotz strömenden Regens waren rund 25 Mitglieder der Radsparte des TTC Flechtorf zur feierlichen Einweihung gekommen. Axel Hebestreit vom TTC hob die Verdienste des Namensgebers Brandes bei der Planung und beim Bau des Radweges hervor. „Danke für deinen unermüdlichen Einsatz“, lobte Hebestreit den Initiator.

Wolfgang Brandes freute sich über die Ehrung. „Es hat viel Einsatz von allen Beteiligten abverlangt“, erzählte er. Hannelore Schmidt-Becher betonte: „Es ist sehr gut, Wolfgang Brandes so zu würdigen.“ Auch Ute Stauske fand gut, dass der Initiator geehrt wurde, denn: „Durch den Radweg jetzt gibt es jetzt viel weniger Gefahr für Radfahrer“, sagte die eifrige Radlerin.

Einen Wunsch haben die engagierten Flechtorfer: Die Stadt Wolfsburg soll die Anbindung des Radweges entlang der L 295 zum Heinenkamp bald umsetzen. „Das wäre schön“, hoffen sie auf eine schnelle Lösung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel