Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Radfahren verbindet: Aktion führte nach Lehre

Lehre Radfahren verbindet: Aktion führte nach Lehre

Lehre. „Radfahren verbindet“ - das bewiesen 120 Braunschweiger und 50 Wolfsburger gestern bei einer Aktion des Zweckverbandes Großraum Braunschweig. Ziel und Treffpunkt war die Börnekenhalle in Lehre, wo Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs und sein Braunschweiger Amtskollege Ulrich Markurth das Zusammenwachsen der Region thematisierten.

Voriger Artikel
Freude über neuen Kita-Spielplatz
Nächster Artikel
Erstes Bürgerfrühstück war ein voller Erfolg

Gemeinsam im Ziel: Bei der Aktion „Radfahren verbindet“ trafen Wolfsburgs OB Klaus Mohrs und sein Braunschweiger Amtskollege Ulrich Markurth in Lehre zusammen.

Quelle: Britta Schulze

„In Zukunft soll es zwischen den Städten eine Schnellfahrradtrasse geben“, erklärte Mohrs. Wann dieses umgesetzt werden könne, sei aber noch unklar. „Die Städte sollen in Zukunft näher zusammenrücken, sich mit dem Fahrrad zu begegnen, ist ein gutes Zeichen“, so Mohrs.

Angeführt von Mohrs und Markurth kamen die Radfahrer aus ihren Städten in Lehre zusammen. Klaus Westphal, Bürgermeister der Gemeinde Lehre, erklärte die Bedeutung des Radweges zwischen den Oberzentren: „Wir als Gemeinde können davon profitieren zwischen den Städten zu liegen. Solch eine Aktion entlastet den Straßenverkehr.“

Gerade Lehre ist Schwerpunkt starken Verkehrsflusses. Jörg Munzel von der Allianz für die Region, die es gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub organisierte, sagte: „Eine Fahrradstrecke zwischen Braunschweig und Wolfsburg ist ein großer Hebel, um Verkehrsprobleme zu lösen.“

lhu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr