Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Qualmender Topf: Großeinsatz

Velpke Qualmender Topf: Großeinsatz

Velpke. Großer Einsatz wegen einer kleinen Ursache: 33 Feuerwehrleute aus fünf Wehren rückten Feritag Nachmittag in die Velpker Jasperallee zu einem vermeintlichen Küchenbrand aus.

Voriger Artikel
Radwege-Bau: Sicherheit erfordert Vollsperrung
Nächster Artikel
Großes Schützenfest in Klein Twülpstedt

Heißer Einsatz in Velpke: Wegen eines angebrannten Kochtopfs rückten am Freitag fünf Feuerwehren aus.

Quelle: Photowerk (bs)

Doch alles lief glimpflich ab: Ein Topf qualmte lediglich sehr stark.

„Wegen umsichtigen Handelns ist kein Schaden entstanden“, lobte Rainer Marx, Sprecher der Velpker Wehr, die Bewohner des betroffenen Hauses. Die hatten um 13.38 Uhr Alarm ausgelöst: In der Küche hatte ein Topf Feuer gefangen.

Die Bewohnerin reagierte schnell: Sie zog den Topf von der Platte, schaltete den Herd aus, schloss die Küchentür, um ein mögliches Übergreifen der Flammen auf andere Gebäudeteile zu verhindern, und löste den Alarm aus. „Sie hat alles richtig gemacht“, so Marx.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Velpke, Wahrstedt, Meinkot und Groß Twülpstedt sowie der Drehleiterwagen der Wolfsburger Berufsfeuerwehr rückten in die Jasperallee aus. Die Einsatzkräfte fanden das Haus extrem verqualmt vor, deshalb erkundeten zwei Atemschutzgeräteträger die Lage. Sie entdeckten, dass von dem verbrannten Essen keine Gefahr mehr ausging und lüfteten das Haus. Um 14.05 Uhr übernahmen die Besitzer ihr Haus wieder.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr