Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Propstei Vorsfelde wählt neue Vertreter

Danndorf Propstei Vorsfelde wählt neue Vertreter

Danndorf. Nach sechs Jahren standen für die Propstei Vorsfelde wieder Wahlen an. Drei Landessynodale und der Vertreter des Propstes mussten bei der Tagung der Propsteisynode am Freitag in der Danndorfer Kreuzkirche gewählt werden.

Voriger Artikel
St. Marien feiert Martinsfest
Nächster Artikel
Nach tödlichem Unfall: Neue Straßen-Markierung?

Synode: Drei Landessynodale und der Vertreter von Propst Matthias Blümel (re.) wurden gewählt.

Quelle: Photowerk (bas)

Für die Landessynode wurde als ordiniertes Mitglied Pfarrer Kay-Michael Eckardt aus Groß Twülpstedt gewählt. Er löst damit Marion Bohn ab. Die beiden nicht ordinierten Mitglieder Ingrid Quatz und Ekkhard Schulz wurden in ihrem Amt bestätigt. „Wir sind froh über die gewählten Mitglieder. Sie sind wirklich engagiert und kompetent und werden unsere Interessen in der Kirchenpolitik gut vertreten“, freute sich die Vorsfelder Pastorin Beate Stecher. Auch Pfarrer Wilfried Leonhardt (Nordsteimke) wurde in seinem Amt als stellvertretender Propst bestätigt und für die kommenden sechs Jahre wieder gewählt.

Ein weiteres Thema bei der Propsteisynode war die Diakonie. Ekke Seifert, Leiter des Hauses der Diakonie Helmstedt, berichtete über Armut und die Arbeit mit Ausländern. „Es war sehr interessant zu erfahren, wie die Entwicklung auf diesem Gebiet ist“, so Stecher.

sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr