Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Projektziel: Frauen in die Politik
Wolfsburg Velpke/Lehre Projektziel: Frauen in die Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 11.09.2014
Uljana Klein: „Wir suchen politisch Tätige und Frauen, die ihnen über die Schulter schauen können.“ Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Das Programm findet in Vorbereitung auf die nächste Kommunalwahl im Jahr 2016 statt. Motto: „Politik braucht Frauen“. Die niedersächsische Landesregierung möchte Frauen ermutigen, bei politischen Entscheidungen aktiv mitzuwirken. „Auch in der Gemeinde Lehre werden Mentorinnen und Mentoren sowie Teilnehmerinnen gesucht, die sich an dem Projekt beteiligen wollen“, betont Klein.

Bewerbungsschluss ist der 1. November 2014. Das Programm startet im Januar und läuft bis Dezember 2015. Frauen, die Interesse daran haben, sich in der Kommunalpolitik zu engagieren, erhalten bei dem Mentoring-Programm die Möglichkeit, Männern und Frauen mit Erfahrung in der politischen Arbeit über die Schulter zu schauen.

Zum Hintergrund: Im Niedersächsischen Landtag liegt der Frauenanteil aktuell bei 29,8 Prozent. In den Kreistagen des Landes beträgt die Frauenquote durchschnittlich 26,8 Prozent und in den Stadt- und Gemeinderäten 22,6 Prozent. Lehre hinkt im Vergleich deutlich hinterher: Unter den 27 Ratsleuten sind nur fünf Frauen aus drei verschiedenen Parteien und Gruppierungen – 18,5 Prozent.

Danndorf. Es ist jedes Jahr ein Höhepunkt im Dorfleben: Das Danndorfer Schützenfest lockte mit seinem bunten Programm am Wochenende Hunderte Besucher an.

07.09.2014

Klein Twülpstedt. Tolle Stimmung beim Bayrischen Frühschoppen in Klein Twülpstedt: Nach acht Jahren richtete der Schützenverein wieder einen Frühschoppen im Festzelt aus. „Es ist ein voller Erfolg und gut für die Dorfgemeinschaft“, freuten sich Volker Schielke, stellvertretender Schützenvorsitzender, und Schießsportleiter Holger Deutsch.

10.09.2014

Grafhorst. Der Protest von Nachbarn des neuen Baugebiets „In den Morgen II“ in Grafhorst nützte nichts: Der Gemeinderat beschloss am Donnerstagabend einstimmig, dass das Gebiet erschlossen wird.

05.09.2014
Anzeige