Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Projekte für 2016: Radwege, Baugebiete, Flüchtlinge

Velpke-Lehre Projekte für 2016: Radwege, Baugebiete, Flüchtlinge

Das neue Jahr ist noch jung und der Frost lässt viele (Bau-)Aktivitäten noch nicht zu. Trotzdem haben die Ortsbürgermeister der Gemeinde Lehre schon allerhand Pläne. Die WAZ hörte sich bei einigen um.

Voriger Artikel
Westphals: „Konnten wieder einiges erreichen“
Nächster Artikel
Tierpark Essehof: Die Tiere toben im Schnee

Wünsche für 2016: In Klein Brunsrode hofft man nach dem Radweg nach Essenrode auch auf eine Verbindung nach Ehmen.

Quelle: Boris Baschin

Hans-Joachim Gottschlich, Essehof:

Unser wichtigstes Projekt konnte zum Glück im letzten Jahr schon umgesetzt werden, endlich ist unser Spielplatz wieder auf dem neuesten Stand. Ein Wunsch von mir für dieses Jahr wäre die Erneuerung des Fußbodens in unserem Dorfgemeinschaftshaus, das ja auch den von Ballett-Mädels unseres Sportvereins rege genutzt wird. Denn der Boden ist durch die vielen Feste doch schon etwas ramponiert. Das wäre auch eine Sache, die wir vielleicht sogar in Eigenregie umsetzen könnten, um die Kosten zu senken.

Peter Ebel, Klein Brunsrode:

Zwei Themen sind mir im nächsten Jahr besonders wichtig: Zum einen hoffe ich, dass nach den Radwegen in Richtung Essenrode und Groß Brunsrode jetzt auch eine Anbindung in Richtung Ehmen kommt. Das ist unser großes Ziel, deshalb wollen wir im nächsten Ortsrat auch einen Antrag stellen. Außerdem wäre ein neue Baugebiet schön, um der Nachfrage hier im Ort nach Bauplätzen gerecht werden zu können. Außerdem freue ich mich auf unser großes Dorffest, das im September nach drei Jahren wieder einmal stattfindet.

Bernd Krüger, Lehre:

Am wichtigsten ist mir, dass die Flüchtlings-Situation in Lehre so friedlich bleibt wie bisher. Wir haben wirklich gute Erfahrungen gemacht, hoffen aber auch, dass es hier niemals zu Verhältnissen wie in Köln kommen wird und auch keine weiteren Turnhallen gesperrt werden müssen. Außerdem werden uns ein paar Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung beschäftigen, so streben wir an, die Neue Reihe und die Braunschweiger Straße zu Einbahnstraßen zu machen, um sie vom Berufsverkehr zu entlasten, der diese Umgehungen gerne nutzt. Wir hoffen, dass die Polizei zustimmt und die Anlieger mit der neuen Situation zufrieden sein werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände