Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Polizei Velpke:Clemens Stahn geht nach 41 Jahren
Wolfsburg Velpke/Lehre Polizei Velpke:Clemens Stahn geht nach 41 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 20.04.2016
Abschied nach 41 Jahren: Polizeioberkommissar Clemens Stahn (M.) geht in den Ruhestand. Quelle: Roland Hermstein

Dass für Stahns Kollegen - Hauptkommissar Frank Kuwert-Behrens und die Beamten Klaus-Peter Schulz, Lars Schmidt sowie Peter Fütterer - die Arbeit nicht abreißt, kann er gelassen sehen. Mit einigen Tagen Resturlaub ist für Stahn der Einstieg in den Ausstieg angelaufen. Zum 31. Mai scheidet er nach 41 Jahren aus dem aktiven Polizeidienst aus.

„Nach so vielen Jahren ist es genug“, sagt sein Vorgesetzter Kuwert-Behrens. Die schweren Verkehrsunfälle, Diebstähle, Sachbeschädigungen und Nachbarschaftsstreitigkeiten könnten Stoff für ein Buch abgeben. In Velpke und in den Nachbarorten kannte man Clemens Stahn. In Grafhorst 1956 geboren und späterem Schulabschluss in Wolfsburg, folgten ab 1975 Stationen in der Oldenburger Bereitschaftspolizei und am Grenzkontrollpunkt Helmstedt.

Nach weiteren mehr als 25 Jahren in der Velpker Dienststelle bleiben von diesem langen Abschnitt im Beruf viele Erinnerungen an die vielen großen und kleinen Einsätze bei der „Allround-Polizei“ und als „Schutzmann, der für alle zuständig ist“.

oo

Velpke. In den Zelten und im Saal des Schützenhauses wird fleißig gehämmert: Der Aufbau für die 14. Velpker Frühjahrsmesse läuft. Am Wochenende, 23. und 24. April, erwartet die Werbegemeinschaft hier 15.000 Gäste.

19.04.2016

Lehre. Unbekannte Täter erbeuteten bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in Lehre im Laufe des Montagabends zwei Digitalkameras und Schmuck. Die genaue Schadenshöhe steht zurzeit noch nicht fest.

19.04.2016

Bahrdorf. Schwerer Verkehrsunfall bei Bahrdorf. Zwei Fahrzeuge stießen am frühen Montagabend zusammen, die beiden Fahrzeugführer wurden mit schwere Verletzungen ins Klinikum transportiert.

19.04.2016