Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Politiker stimmen für Neubaugebiet

Rümmer Politiker stimmen für Neubaugebiet

Rümmer. Die Erschließung des neuen Baugebietes in Klein Twülpstedt kann beginnen. Der Gemeinderat Groß Twülpstedt sprach sich jetzt während seiner Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus Rümmer einstimmig dafür aus.

Voriger Artikel
Land überprüft das Verkehrsleitsystem
Nächster Artikel
Umgang mit Demenz: Projekt startet

Baugebiet: Auch in Klein Twülpstedt könnten bald die Bagger rollen.

Quelle: Foto: Archiv

SPD-Fraktionssprecher Hans-Ulrich Rothe betonte aber: „In Zukunft sollten wir mit Augenmaß vorgehen, was die Ausschreibung neuer Baugebiete angeht, und bei der Besiedelung stärker die Ortskerne berücksichtigen.“

Außerdem stimmte der Rat der Eröffnungsbilanz der Gemeinde von 2010 zu, die das Rechnungsprüfungsamt in Helmstedt zuvor schon abgesegnet hatte. 2010 verfügte Groß Twülpstedt bei einem Bilanzvolumen von gut 5,1 Millionen Euro (4,9 Millionen Euro Sachvermögen, 191.958 Euro Finanzvermögen, 3682 Euro liquide Mittel) über ein Basis-Reinvermögen (Vermögen minus Schulden und Rückstellungen) von 3,26 Millionen Euro. Stellvertretender Gemeindedirektor Rüdiger Fricke: „Wir haben Vermögen und wenig Schulden.“

Außerdem informierte er, dass der Bau des Radweges zwischen Sisbeck und Querenhorst erst für Anfang 2014 geplant sei.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel