Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Planungen für Lebensmittelmarkt werden konkret
Wolfsburg Velpke/Lehre Planungen für Lebensmittelmarkt werden konkret
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 16.04.2018
Ampel oder Kreisel? Der auf der Freifläche (links im Bild) geplante Einkaufsmarkt erfordert eine neue Verkehrsführung. Quelle: Jörn Graue
Danndorf

Der Bauausschuss der Gemeinde befasste sich in seiner jüngsten Sitzung mit erwarteten Kundenströmen und der Verkehrsführung. In Betracht kommen eine Ampel oder ein Kreisel. Der Baustart für den Markt der Firma Norma soll 2019 erfolgen.

Das Gebäude wird über eine Verkaufsfläche von insgesamt 1400 Quadratmetern verfügen, 200 davon entfallen auf eine Bäckerei mit Café. „Wir stehen am Anfang der Bauleitplanung“, sagte Stadtplaner Askan Lauterbach. Konkrete Überlegungen für eine Ansiedlung gibt es schon seit mehreren Jahren.

Wichtige Voraussetzung, damit der zuständige Regionalverband Großraum Braunschweig (ZGB) dem Vorhaben zustimmt: Mehr als 50 Prozent der Einwohner Danndorfs dürfen nicht weiter als einen Kilometer von dem Markt entfernt wohnen. „Das ist in Danndorf der Fall“, betonte Gemeindedirektor Henning Glaser. Mit einer bereits fertigen Einzelhandelsverträglichkeitsstudie gilt es im Vorfeld auszuschließen, dass der neue Markt negative Auswirkungen auf das Kaufverhalten bei bestehenden Anbietern, etwa in Velpke oder Wolfsburg, hat. Glaser zeigte sich zuversichtlich, dass der ZGB in Kürze grünes Licht gibt.

Die Verwaltung ist für eine Ampel

Bei der Zufahrt und Verkehrsführung kommen eine Ampel oder ein Kreisel in Betracht. Mit 400.000 Euro sei ein Kreisel aus Sicht des Unternehmens zu teuer, so Norma-Vertreterin Jennifer Gores. Die Verwaltung ist für eine Ampel. Diese macht es laut Henning Glaser auch möglich, auf beiden Straßenseiten gegenüber liegende Haltebuchten für Busse zu bauen. Er betonte, dass sämtliche Planungen nicht in Stein gemeißelt seien. Der Ausschuss stimmte den Entwürfen zu.

Einstimmig empfahl das Gremium eine Tempo-30-Zone für den Velpker Weg.

Von Jörn Graue

400 sowjetische Kriegsgefangene und 100 zwangsverpflichtete Frauen stellten auf dem Gelände der Heeresmunitionsanstalt Lehre, kurz Muna, Kriegsmunition her – unter höchst gefahrvollen Bedingungen. Eine neue Ausstellung im Rathaus Lehre zeigt die früheren Personalkarten von 18 Männern.

12.04.2018

Das gibt es nicht alle Tage: Bei einem Unfall auf der A 2 bei Flechtorf ist ein Auto von einem Transportanhänger hinabgestützt.

11.04.2018

Großes Wiedersehen im Restaurant El Greco in Lehre: Ehemalige der Schule Lehre trafen sich jetzt 50 Jahre nach ihrer Schulentlassung. Organisatoren waren Herbert Gödecke, Renate Parzy und Andreas Rebel.

13.04.2018