Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Plan: Zwei neue Räume für Kita

Danndorf Plan: Zwei neue Räume für Kita

Danndorf. Die Kindertagesstätte „Rappelkiste” soll einen Anbau mit zwei Krippenräumen statt nur einem bekommen. Das empfahl jetzt der Sozialausschuss der Gemeinde Danndorf.

Voriger Artikel
Drückjagd am Essehofer Berg
Nächster Artikel
Lkw-Fahrer verhindert Reifen-Diebstahl

Die Kita in Danndorf: Dort, wo jetzt noch Sandkiste und Spielgeräte stehen, könnte es bald einen erneuten Anbau geben, eventuell gleich für zwei Krippengruppen.

Quelle: Archiv

Hintergrund: Für das kommende Kita-Jahr gibt es schon 27 Anmeldungen, die nicht bedient werden können (WAZ berichtete). Deshalb erarbeitete ein Ingenieurbüro die Variante mit zwei neuen Krippenräumen. Links neben den Eingang soll ein rund 240 Quadratmeter großer Anbau kommen, auf den ein weiteres Geschoss fürs Personal gesetzt wird. Geschätzte Kosten: rund 750.000 Euro. Der kleinere Anbau würde auch schon mit über 500.000 Euro zu Buche schlagen.

Jetzt muss als erstes das Landesjugendamt zustimmen, denn eigentlich darf eine Kita nur in fünf Räumen gleichzeitig Kinder betreuen. Sechs Gruppen seien schon recht viel, fand auch Kita-Leiterin Annette Müller. Aber da die Gesamtzahl der Kinder in allen Gruppen bei 120 liegen werde, ginge das noch.

Die Kreditaufnahme der Gemeinde für den größeren Anbau schätzt Erster Samtgemeinderat Rüdiger Fricke auf maximal 350.000 Euro. In der Folge verursache der Krippenbetrieb dank Zuschüssen fast keine zusätzlichen Kosten. Der Anbau könnte im Frühjahr 2016 fertig sein.

Thorsten Fricke (SPD) regte an, zunächst den Außenbereich umzubauen. Denn der alte Sandkasten steht genau dort, wo das neue Gebäude errichtet werden soll. Außerdem soll geprüft werden, ob eine Solaranlage auf dem Dach sinnvoll ist.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang