Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Peter Hennig erforscht die Geschichte Lehres
Wolfsburg Velpke/Lehre Peter Hennig erforscht die Geschichte Lehres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 01.12.2014
Geschichten aus dem Pfarrarchiv: Peter Hennig aus Lehre. Magdalene Lohmann vom Kirchenvorstand unterstützte das Projekt. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

„Das Historische hat mich schon immer interessiert“, sagt Hennig, der seit 18 Jahren in Lehre lebt. Als er wegen eines Achillessehnenrisses zum Nichstun verurteilt war, nahm sich der Pfarrer im Ruhestand alte Akten aus dem Dorfarchiv Lehre mit nach Hause. „Schnell habe ich ein Gefühl für die alte Zeit bekommen, den Druck, die Sprache, das Schriftbild“, erinnert er sich.

Besonders interessant fand er die Veränderungen, die vor allem zwischen dem 16./17. und dem 18. Jahrhundert spürbar wurden: So wurde die Bildung wichtiger, Pfarrer ermahnten die Eltern, ihre Kinder zur Schule zu schicken, sonst mussten sie Strafgroschen zahlen. Sogar einen Bericht, nach dem zwei Hebammen der Hexerei bezichtigt wurden, fand er. Spannend auch die Anfänge des Nationalsozialismus in Lehre: So wurden Pfarrer gebeten, Jugendtaufen der letzten Jahre zu melden. „Das alles kommt in den Unterlagen ganz harmlos daher“, betont Hennig.

Unterstützung bekam Hennig bei seinem Projekt vom Kirchenvorstand.

Die Broschüre gibt es für fünf Euro im Pfarrbüro.

kau

Flechtorf. Die Baugrundstücke auf dem Westerberg in Flechtorf können jetzt an die Eigentümer übergeben werden. Das ist die gute Nachricht. Die schlechte: Die Erschließung wird teurer als gedacht.

04.12.2014

Lehre. Viele Besucher lockte am Samstag der Weihnachtsmarkt in Lehre an. Erstmals wieder mit einem Stand vertreten waren Jugendpflege und Jugendförderverein. Sie boten Punsch und Fädenziehen an.

30.11.2014

Groß Brunsrode. Um die Parksituation in der Hauptstraße ging es Freitagabend im Ortsrat Groß Brunsrode. Außerdem stellte Michael Fitzke (UWG) seine Idee für einen Bürgerbus vor.

03.12.2014
Anzeige