Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Ortsrat Beienrode beriet: Schilder und Regenwasser

Beienrode Ortsrat Beienrode beriet: Schilder und Regenwasser

Beienrode. Der Beienroder Ortsrat beriet jetzt über die Verlegung von Verkehrsschildern und sprach über die Abführung des Regenwassers aus dem Baugebiet Beienrode Süd.

Voriger Artikel
Nach Brand: Feuerwehr zieht in Container um
Nächster Artikel
Schuss ins Wohnzimmer: Polizei schließt Fall ab

Baugebiet Beienrode: Der Bebauungpslan ist rechtsgültig, jetzt muss noch über Details der Regenwasser-Abführung gesprochen werden.

Quelle: Foto: Hensel (Archiv)

Der Bebauungsplan für das Neubaugebiet ist rechtsgültig, Details sind auf der Homepage der Gemeinde nachzulesen. „Klärungsbedarf gibt es allein noch bei der Abführung des Regenwassers“, so der stellvertretender Ortsbürgermeister Christian Troch. Es seien weiterführende Gespräche über den Verlauf und die Finanzierung zu führen.

In der Talmulde vor Beienrode kommt es immer wieder zu Überschwemmungen - wenn das Wasser aus Richtung Flechtorf in Richtung Ortschaft läuft. Der Ortsrat wünscht, dass der Abfluss regelmäßig gereinigt wird. Der neue Verkehrsspiegel an der Glentorfer Straße ist im Weg, wenn der Maibaum aufgestellt wird. „Eigentlich müsste dafür ein anderer Standort gefunden werden“, wünscht sich Troch.

Im letzten Jahr leisteten fünf Beienroder Senioren rund 70 Arbeitsstunden im Ort - sie übernahmen kleinere Reparaturen auf dem Spielplatz und strichen Zäune. „Ein tolles Engagement, das der Gemeinde Geld spart“, ist sich Troch sicher.

An der Einmündung Lange Straße in die Glentorfer Straße befinden sich auf der linken und der rechten Seite Vorfahrtsschilder. Eines würde reichen, sagt Troch. Der Landkreis soll nun prüfen, ob ein Schild abgebaut werden kann.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände