Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Orkan tobte auch in Danndorfs Wäldern

Wolfsburg-Danndorf Orkan tobte auch in Danndorfs Wäldern

Danndorf. Der Gewittersturm vom vergangenen Freitagabend mit heftigen Orkanböen und Starkregen hinterließ im Waldgebiet Hehlinger Holz bei Danndorf viele Spuren der Verwüstung. Unzählige Bäume wurden entwurzelt, teils brachen ganze Baumkronen einfach ab. Aktuell läuft das große Aufräumen.

Voriger Artikel
Lehre: Der DRK-Ortsverein macht sich für Flüchtlinge stark
Nächster Artikel
Ferien-Olympiade in Groß Twülpstedt war Riesenspaß

Hehlinger Holz bei Danndorf: Revierförster Klaus-Peter Deeken steht neben einer 50 Jahre alten Kiefer, die der Orkan am vergangenen Freitagabend einfach umgerissen hat.

„Allein zwölf umgestürzte Bäume auf einer Länge von einem Kilometer machten den Buchenbergweg unpassierbar“, sagt Revierförster Klaus-Peter Deeken. Zwar sind die Wege inzwischen fast komplett geräumt, aber das Ausmaß des Orkans ist noch an vielen Stellen sichtbar. „Ich war überrascht, dass nicht noch mehr Bäume umgefallen sind“, erklärt Deeken. Auch so sind die Schäden beträchtlich. 1000 Festmeter abgebrochenes Holz im Bereich Hehlinger Holz, Danndorfer Drömling und Giebel Rühen dürften es sein, schätzt der Revierförster. Für Ordnung abseits der Wege wird dann die nächste Holzernte mit großen Maschinen sorgen.

Besonders ärgerlich: Mehrere Bäume kippten auf einen Zaun, der eine 3,5 Hektar große Fläche mit jungen Roteichen vor Wildverbiss schützen sollte. „Den werden wir noch in dieser Woche reparieren“, kündigt Klaus-Peter Deeken an. Ein ungewohntes Bild bot sich ihm am vergangenen Samstag im Danndorfer Drömling: „Dort waren einige Bäume in die Aller gestürzt.“ Diese sind inzwischen herausgezogen worden.

Deeken appelliert an alle Spaziergänger und Radfahrer, auch auf auf den festen Wegen in den Wäldern noch umsichtiger als sonst zu verhalten.

Unsere Bildergalerie vom Sturm am vergangenen Freitag:

Eine riesige Pappel wurde entwurzelt und stürzte auf das Gebäude an der Wippermühle zwischen Brechtorf und Wendschott.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr