Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Neuer Verband: Reggio-Pädagogik

Flechtorf Neuer Verband: Reggio-Pädagogik

Flechtorf. In Hamburg wurde jetzt der Landesverband Nord der Reggio-Pädagogik gegründet - und drei Erzieherinnen der Kita Flechtorf waren dabei. Ellen Dauke, Sabine Brachmann und Katja Sydow gehören zu den Gründungsmitgliedern des pädagogischen Fachverbands.

Voriger Artikel
Frühlingsmarkt in Essenrode: 150 Gäste feierten
Nächster Artikel
Grafhorst: Helfer sanieren Kirche

Flechtorf: Katja Sydow, Sabine Brachmann und Ellen Dauke (v.l.) waren an der Gründung eines neuen Landesfachverbandes beteiligt.

Die Flechtorfer Kita arbeitet bereits seit 2008 nach der Reggio-Pädagogik. Danach fördern Erzieher die Stärken der Kinder, die sich in Projekten individuell selbst verwirklichen sollen.

Die drei Flechtorferinnen freuen sich, zu den Gründungsmitgliedern zu gehören. Der Fachverband optimiere auch die Arbeit der Kita in Flechtorf, Dauke: „Wir erweitern unser eigenes Blickfeld und schauen über den Tellerrand, was in erster Linie unseren Kita-Kindern zugute kommt.“ Brachmann ergänzt: „Der fachliche Austausch bringt zusätzliche Ideen für unsere Arbeit.“ Sydow betont den Einfluss auf die Arbeit des Verbandes: „Es ist eine schöne Sache, Gelegenheit zu haben, in einer neuen fachlichen Vereinigung von Anfang an mit gestalten und prägen zu können.“

Motivation für die Gründung des Landesverbandes war auch die zunehmende Anzahl an reggiopädagogischen Kitas. In fünf Landesverbänden soll die pädagogische Arbeit fortentwickelt werden. Die Fachleute kommen in Regionalgruppen zusammen, die sich gegenseitig inspirieren. Offiziell heißt die Institution „Landesverband Nord der Vereinigung zur Förderung der Reggio-Pädagogik in Deutschland“, kurz „Dialog Reggio“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel