Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Neuer Samtgemeindebürgermeister: Wird es Fricke oder gibt es eine Wahl?
Wolfsburg Velpke/Lehre Neuer Samtgemeindebürgermeister: Wird es Fricke oder gibt es eine Wahl?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 18.07.2014
Wer wird neuer Herr im Velpker Rathaus? Rüdiger Fricke (kl. Foto) ist einer der Kandidaten. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Jetzt entscheidet der Samtgemeinderat, wie es bei der Suche nach einem neuen Samtgemeindebürgermeister weitergeht.

Zwei Möglichkeiten gibt es: Der Rat kann Stellvertreter Rüdiger Fricke ernennen oder eine Neuwahl festlegen. Grundlage für die Ernennung eines Stellvertreters ist, dass sich die Samtgemeinde in Fusionsverhandlungen befindet, das war bis vor kurzem noch der Fall. Daher hatten sich die Fraktionsvorsitzenden von CDU, Grünen und SPD im Vorfeld darauf geeinigt, Fricke zum Samtgemeindebürgermeister zu ernennen.

Doch Fusionsverhandlungen gebe es inzwischen nicht mehr, sagt Dietrich Hansmann (Grüne): Die Fusion mit Grasleben sei gescheitert, die Gemeinde Danndorf werde sich voraussichtlich gegen die Bildung einer Einheitsgemeinde Velpke aussprechen. „Unter den Bedingungen haben wir keine Grundlage mehr, auf eine Wahl zu verzichten. Wir brauchen das Votum der Bevölkerung“, so Hansmann.

Dem widerspricht Detlef Pilzecker (CDU): „Die Fusionsverhandlungen mit Wolfsburg gehören dazu.“ Und diese Verhandlungen laufen weiter. Er sehe keine Notwendigkeit für eine Neuwahl: „Herr Fricke soll den Auftrag zu Ende führen, den Herr Schlichting begonnen hat - und das ist eine Fusion.“

Die Fraktionsvorsitzenden treffen sich bald erneut. Der Samtgemeinderat tagt am 13. September, spätestens dann soll eine Entscheidung fallen. Schlichtings Mandat in Velpke erlischt, sobald er offiziell zum Ersten Kreisrat ernannt ist.

mbb

Anzeige