Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Neue Gemeindebuslinie mit Startschwierigkeiten
Wolfsburg Velpke/Lehre Neue Gemeindebuslinie mit Startschwierigkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 08.02.2019
Da war noch jede Menge los: Im Dezember wurde die neue Gemeindebuslinie 388 eröffnet – die ersten Fahrgastzahlen fielen allerdings ernüchternd aus. Quelle: Gero Gerewitz
Lehre

Über zwei Januarwochen hat die KVG an zehn Tagen die Fahrgäste auf der Linie 388 gezählt. Durchschnittlich 54,5 Gäste fuhren in dem Zeitraum wochentags täglich mit dem neuen, kleinen und niederflurigen Bus. Am Wochenenden waren es deutlich weniger.

Ernüchterung tritt ein

Die Freude über den Start der neuen Buslinie hält bei den Beteiligten zwar an, ein wenig Unzufriedenheit mit den ersten Zahlen schwingt allerdings mit. „Wie immer bei Neuerungen ist noch Luft nach oben“, so Fritz Rössig, Abteilungsleiter Regionalverkehr beim Regionalverband Großraum Braunschweig, der den Betrieb der Linie mit jährlich über 100.000 Euro finanziert.

Der Landkreis Helmstedt finanziert das Projekt in gleicher Höhe. Dort sei man gespannt auf die Entwicklung und hoffe auf eine deutliche Steigerung der Nachfrage des innergemeindlichen Verkehrs, so der Finanzdezernent des Landkreis Helmstedt, Wolfgang Herzog. Auch Lehres Bürgermeister Andreas Busch weist daraufhin, dass die Linie noch besser genutzt werden muss: „Wir haben uns sehr lange für eine ‚eigene‘ Linie in der Gemeinde eingesetzt und sind damit auch vielen Bürgerwünschen gefolgt.“

Neue Linie fährt auf Bewährung

Denn die neue Linie fährt gewissermaßen auf Bewährung. Angesetzt ist das Projekt zunächst einmal für zwei Jahre. KVG-Sprecher Klaus Stuhlmann: „Das Motto muss nun folglich ergänzt werden mit der Aufforderung: ,Weitersagen – Mitfahren – Linie für die Zukunft sichern’.“ Stuhlmann betont aber auch das Alleinstellungsmerkmal des Projekt: „Wir haben bisher keine vergleichbare gemeindliche Linie in den vergangenen 25 Jahren bei der KVG in Betrieb genommen.“ Erfahrungen liegen deshalb nur für die Einrichtung von Regiobuslinien und für eine Kleinbuslinie (acht Plätze), die gezielt als Zubringer zum Zug fungiert, vor. Letztere habe eine Auslastung von vier Gästen pro Fahrt, zumindest wochentags nutzen 30 Gäste pro Fahrt den Regiobus.

Panikmache sei trotzdem nicht angebracht. ÖPNV sei immer ein Zuschussgeschäft, für die einzelnen Linien würden zudem immer unterschiedliche Erfolgsziele gesetzt. Stuhlmann ist deswegen weiter optimistisch: „Schließlich fährt die Linie 388 gerade erst zwei Monate.“

Von Steffen Schmidt

Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Motorradfahrer und einem Gesamtschaden von mindestens 10.000 Euro ereignete sich am Mittwochabend auf der Grafhorster Straße in Velpke.

07.02.2019

Der Geopark-Trägerverein Braunschweiger Land-Ostfalen hatte seine Mitglieder zur Hauptversammlung ins Rathaus von Lehre eingeladen. Die Gemeinde Lehre gehört neben der Samtgemeinde Sickte, der Samtgemeinde Baddeckenstedt und der Gemeinde Ummendorf zu den neu hinzugekommenen Mitgliedern des Trägervereins.

06.02.2019

Die ehemalige Farbdeponie von Volkswagen bei Essenrode rückt in diesem Jahr wieder verstärkt in den Fokus. Die Bauarbeiten zur Sanierung starten, besonders im Sommer wird das auch Auswirkungen auf die Ortschaft haben.

09.02.2019