Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Neue Flüchtlinge: Gemeinde sucht Wohnungen

Lehre Neue Flüchtlinge: Gemeinde sucht Wohnungen

Lehre. Nach wie vor sucht die Gemeinde Lehre dringend Räumlichkeiten für die Unterbringung von Asylbewerbern. „In Kürze werden weitere Asylbewerber bei uns eintreffen und unsere bisherigen Kapazitäten neigen sich dem Ende zu“, erklärt Vize-Gemeindebürgermeister Tobias Breske. Daher wolle die Gemeinde Lehre neue Wohnungen für die Flüchtlinge anmieten.

Voriger Artikel
Stimmgewaltig: Lehrscher Chöre gaben Konzert
Nächster Artikel
Fußballfest: HSV-Altstars gegen TuS-Oldies

Asylbewerber in Lehre: Im vergangenen Jahr startete ein Gartenprojekt im Kleingartenverein Lehre gemeinsam mit dem Flüchtlingshilfeverein „Willkommen in Lehre“ und der Gemeindeverwaltung.

Quelle: Archiv

Bislang leben 55 Asylbewerber vor allem aus afrikanischen Ländern in der Gemeinde, jetzt werden 49 weitere erwartet. „Wir suchen Wohnungen unterschiedlicher Größe“, sagt Breske. Dies sei wichtig, um eine Container-Lösung vermeiden zu können.

Denn vorsorglich hatte die Gemeinde einen Bauantrag zur Aufstellung von Containern in Essenrode gestellt. Es gelte jedoch, dies durch die Anmietung weiterer Wohnungen zu verhindern. Leerstand gibt es im Grunde nicht, dennoch fand sich nach dem letzten Aufruf Wohnraum nicht nur in Lehre, sondern auch in Beienrode, Essehof und Flechtorf. „Wir hoffen, dass diese Strategie nochmals klappt“, so Breske.

Alle Eigentümer von Wohnungen oder Häusern, die ihre Immobilie an die Gemeinde vermieten wollen, können sich bei Tobias Breske oder Saskia Speckmann von der Gemeindeverwaltung Lehre unter Tel.: 05308/ 69935 oder 69941 sowie per E-Mail an ordnungsamt@gemeinde-lehre.de melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre