Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neue Dämmung fürs Velpker Sportheim?

Velpke Neue Dämmung fürs Velpker Sportheim?

Velpke. Das Velpker Sportheim soll energetisch saniert werden. Da war sich der Bauausschuss der Gemeinde Velpke am Montagabend einig. Nur über den Zeitplan gab es noch Diskussionen. Außerdem ging es unter anderem um Straßensanierungen.

Voriger Artikel
Pferdeunterstand brannte - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
750 Jahre Wahrstedt: Heute beginnt die Party

Themen im Bauausschuss: Das SV-Vereinsheim soll energetisch saniert werden. Außerdem ging es um Straßensanierungen, unter anderem im Windmühlenberg.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Der Velpker Sportverein hatte die energetischen Baumaßnahmen am Vereinsheim und der Vereinsgaststätte beantragt. Im Rahmen des Klimaschutzkonzeptes soll die Maßnahmen auch durchgeführt werden, die Ausschussmitglieder gaben allerdings zu bedenken, dass möglichst noch in diesem Jahr zumindest das Spitzdach der Gaststätte gedämmt werden sollte: Der Wärmeverlust treibe die Nebenkosten des Pächters stark in die Höhe. Unabhängig davon solle die Nebeneingangstür zur Vereinsgaststätte laut Henning Glaser von der Verwaltung definitiv noch in diesem Jahr erneuert werden.

Für Straßensanierungen stehen in diesem Jahr 21.500 Euro bereit. Bisher sind 17.670 Euro verplant: Für die Sanierung von Rissen (3420 Euro), Borderneuerung (5000), Pflasterabeiten (1750) und die teilweise Deckenerneuerung in Bahnhofstraße und Gerhard-Hauptmann-Weg (7500). Künftig soll eine Prioritätenliste für die Deckenerneuerung aufgestellt werden. Das sei langfristig günstiger als die Riss-Sanierung, so Glaser.

Der Antrag der SPD, den Anteil der Kosten für die Baumaßnahmen am Windmühlenberg für die Anlieger zu senken, geht zurück an die Fraktionen. Hintergrund: Den Antragstellern war nicht klar, dass der Kindergarten schon einen um 25 Prozent erhöhten Beitrag zum Ausbau leistet. Hierdurch soll die Mehrbelastung durch den Kita-Verkehr ausgeglichen werden. Dem Einbau des neuen Schrägbordes an der Straße „Am Windmühlenberg“ stimmte der Ausschuss zu.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände