Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Bank an der Pfarrscheune

Grafhorst Neue Bank an der Pfarrscheune

Grafhorst. Seit kurzem steht eine nagelneue, drei Meter lange, massive Eichenbank mit in der Lehne eingekerbten Rosen zwischen den beiden Eingangstüren der Pfarrscheune. Sie ist ein Geschenk von Manfred Eisenbeiß, Friedrich Märtens und Johannes Götz.

Voriger Artikel
Dreister Dieb flüchtet mit Geldkassette
Nächster Artikel
Geteilte Meinungen zur Ganztagsschule

Schön und bequem: Manfred Eisenbeiß (l.), Friedrich Märtens (2.v.r.) und Johannes Götz (r.) nehmen auf der neuen Bank Platz.

Quelle: Foto: Imke Schulze

Eisenbeiß und Märtens sind seit zwei Jahren ehrenamtlich Seniorenbegleiter. Seitdem haben sie 82 Begleitungen - Fahrten zum Arzt, Notar oder Einkaufen, kleine Hilfeleistungen im Haushalt - bei Grafhorster Bürgern geleistet. Dadurch hatten sich 200 Euro Trinkgeld angesammelt. „Das wollten wir aber nicht behalten. Da hatten wir die Idee, an die Pfarrscheune eine Bank zu stellen“, so Eisenbeiß, der den Platz gemeinsam mit Herbert Schmidt gerade erst neu gestaltet hatte.

Sie fragten Johannes Götz, der sich mit massiven Holzarbeiten auskennt, ob er bereit wäre, eine Bank zu bauen. „Normale Gartenbänke zu bauen, dazu hab ich keine Lust, aber das hier sollte ja ein Unikat werden“, so Götz, der die Bank unentgeltlich baute und aus dessen Beständen auch das Eichenholz stammt.

Mehrere Rosen zieren die Rückenlehne, sie beziehen sich auf die Sage der Elisabeth aus Thüringen, die den Armen verbotenerweise Brot bringen wollte. Als sie von ihrem Mann aufgehalten wird, der wissen will, was im Korb sei, lügt sie und sagt „Rosen“. Das Wunder: Als er das Tuch hebt, liegen dort tatsächlich Rosen.

iks

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang