Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Neue Asylunterkünfte an zwei Standorten

Lehre Neue Asylunterkünfte an zwei Standorten

Lehre. Der Ort Lehre bekommt zwei neue Unterkünfte für Asylbewerber! Die Wohncontainer sollen neben der Börnekenhalle und an der Oberschule stehen. Über diese Pläne will Bürgermeister Klaus Westphal die Einwohner am Dienstag, 16. Februar, ab 19.30 Uhr in der Börnekenhalle informieren.

Voriger Artikel
1250 Euro für den Treff „Rote Zora“
Nächster Artikel
Wird Benjamin Weese Behindertensportler des Jahres?

Börnekenhalle in Lehre : In ihrem Umfeld will die Gemeinde neue Wohncontainer (kl. Foto) für Flüchtlinge aufstellen.

Quelle: Photowerk (bas/Archiv)

Das Land Niedersachsen weist den Kommunen weiterhin Flüchtlinge zu. Wohnraum ist aber rar. Deshalb werden zwei neue Sammelunterkünfte geschaffen. Die geplanten Standorte in Lehre sind auf dem Vorplatz „Zur Börnekenhalle“ und auf der Schulerweiterungsfläche der Oberschule. Es geht jeweils um Wohncontainer.

„Wir wollen transparent informieren und frühzeitig etwaigen Ängsten begegnen“, sagt Bürgermeister Westphal. Daher wollen er und die Verwaltung am 16. Februar zunächst Informationen geben und danach auch Fragen beantworten. Westphal weist schon jetzt darauf hin, dass die Maßnahmen notwendig seien, damit die rechtlichen Verpflichtungen der Gemeinde zur Unterbringung von Asylsuchenden erfüllt werden.

Bei der Betreuung der neuen Flüchtlinge will der Verein „Willkommen in Lehre“ mit anpacken. Schon seit Mai 2014 helfen die Ehrenamtlichen dabei. Westphal: „Auf diesen positiven Erfahrungsschatz möchten wir setzen und die Unterbringung von weiteren Asylsuchenden in Lehre gemeinsam mit den Menschen aus dem Ort meistern.“

Ein Blick in einen Wohncontainer:

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre
Holi-Farbgefühle-Festival in Wolfsburg

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Mehr Wow statt Spam. Strategien und Tipps für das digitale Marketing.  mehr

Eineinhalb Jahrhunderte Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde: Das sind 150 Jahre, in denen sich Männer und Frauen aktiv für den Brandschutz in Vorsfelde und der Region stark gemacht haben. mehr

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr