Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Neubaugebiet kommt in 2015

Beienrode Neubaugebiet kommt in 2015

Beienrode. Den Bebauungsplan „Am Grasstieg Süd“ beschloss der Beienroder Ortsrat am Montagabend während seiner Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus. Entstehen sollen an der Glentorfer Straße 33 neue Bauplätze.

Voriger Artikel
Preis-Skat in Wendhausen: Thomas Müller gewinnt
Nächster Artikel
Doch kein Logistiker für Wendhausen?

Neubaugebiet: Am Rand von Beienrode soll im kommenden Frühjahr die Erschließung von „Am Grasstieg Süd“ beginnen.

Quelle: Fotos: Archiv

Nach der öffentlichen Auslegung musste nicht viel an den ursprünglichen Plänen geändert werden: „Es gab nur eine ganz kleine Anpassung im Zufahrts- beziehungsweise Kreuzungsbereich für bessere Sichtverhältnisse“, so André Schulz vom Bauamt der Gemeinde.

Ziel sei die Erschließung der 22 Bauplätze in der Größe von etwa 550 bis 750 Quadratmetern durch die Erschließungsgesellschaft NLG im kommenden Frühjahr. Nach der Zustimmung des Gemeinderats sollen die Interessenten über das Vergabeverfahren informiert werden. Das sieht vor, dass alle Beienroder ein Vorrecht auf einen der Bauplätze haben, erst im zweiten Vergabe-Verfahren kommen auch alle Auswärtigen zum Zug. „Im ersten Vergabeverfahren hat auf jeden Fall jeder der interessierten Beienroder die Möglichkeit, einen der Plätze zu erwerben!“, betonte Ortsbürgermeisterin Kornelia Uhlig. Ob es am Ende allerdings genau das ausgesuchte Gelände sein wird, könne natürlich niemand garantieren. „Denn auf besonders beliebte Grundstücke gibt es natürlich mehrere Bewerbungen“, so Schulz.

Vorgesehen ist im Bebauungsplan auch eine Rasenfläche mit Überlauf als Regenrückhaltebecken. Vorgaben wie zur genauen Bepflanzung und der Vorhaltung zweier Parkplätze auf dem eigenen Grundstück wurden inzwischen gestrichen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg