Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neu: Ein Demenz-Caféf ür alle Betroffenen

Lehre Neu: Ein Demenz-Caféf ür alle Betroffenen

Lehre. Neues Angebot in der Gemeinde Lehre: Auf Anregung von Ratsfrau Birgit Brendes lädt ein Team um die Gleichstellungsbeauftragte Uljana Klein und Pastor Joachim Schreiber am Donnerstag, 24. Oktober, erstmals zu einem Demenz-Café für Angehörige und Erkrankte ein.

Voriger Artikel
Neu in der Kita Velpke: Blockheizkraftwerk läuft
Nächster Artikel
160 Jahre Kirchen-Neubau: Große Feier stieg in Grafhorst

Demenz: In der Gemeinde Lehre soll es jetzt spezielle Veranstaltungen für Erkrankte und ihre Angehörigen geben.

Quelle: Archiv

„Im Sinne unseres Dienstes an den Menschen in dieser Gemeinde möchten wir mit dem ersten Demenz-Café ein neues Angebot in Lehre auf die Beine stellen“, so Pastor Joachim Schreiber für das Organisationsteam, bestehend aus evangelischer Kirche Lehre, dem Pflegestützpunkt des Landkreises, der Diakoniestation Lehre und der Gleichstellungsbeauftragten Uljana Klein. Sie betont: „Wie schwierig es ist, wenn der Partner oder die Eltern plötzlich an Demenz erkranken, können oft nur Betroffene nachempfinden. Ein Austausch mit Gleichgesinnten kann dabei helfen, das eigene Schicksal zu bewältigen.“

Das Café beginnt um 15 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum, alle Angehörigen von Menschen mit einer Demenz-Erkrankung sind gemeinsam mit den Betroffenen eingeladen. Damit die Angehörigen sich in aller Ruhe unterhalten können, wird es eigens eine Betreuung für die an Demenz erkrankten Personen durch zwei examinierte Pflegekräfte geben.

Für die Organisation wird um eine Anmeldung gebeten, bei Uljana Klein, unter Tel. 05308/69934 , oder per E-Mail an gleichstellungsbeauftragte@gemeinde-lehre.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr