Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Narren stürmen das Rathaus
Wolfsburg Velpke/Lehre Narren stürmen das Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 11.11.2016
Der Karneval hat begonnen: Narren stürmten das Rathaus in Lehre und erhielten den Schlüssel von Andreas Busch. Quelle: Gero Gerewitz
Anzeige
Lehre

„In 110 Tagen geben wir beides zurück“, meinte Vizepräsident Wolfgang Rockar mit einem Schmunzeln.

„Wir reißen auch nichts ein“, versprach er. „Wir verbreiten nur Frohsinn.“ Busch nahm es gelassen, bedauerte aber schon, dass er bereits an seinem elften Arbeitstag im neuen Job wieder die Schlüssel des Rathauses abgeben müsse.

Andreas Busch gab zu, dass er keine rheinische Frohnatur sei, aber er machte seine Sache richtig gut. Der dreifache „Lehre Helau“-Ruf klappte schon gut.

Der Karnevalsverein kam mit einer Neuheit ins Rathaus: Er hat eine Royal-Garde. Rockar war begeistert von den jungen Tänzerinnen, die Einlagen mit Spagat , Radschlag und anderen Kunststückchen zeigten. Die Garde treten am 18. Februar bei der Prunksitzung und am 19. Februar beim Kinderfasching auf.

Für Spaß sorgte Ortsbürgermeister Bernd Krüger mit seiner launigen Rede. Er kam als Postbote verkleidet und plauderte aus seinem Arbeitsleben. Krüger verriet dabei, warum er gerade den Job so gerne macht: „Da trinke ich nur dort, wo andere bezahlen.“ Und mit 60 Jahren gehe er in Rente. Außerdem verteilt er die Post - und liest die auch gern mal. Aber: „Mein Mund bleibt versiegelt.“

Freitag, am 11. November, ist Andreas Busch seit elf Tagen neuer Gemeindebürgermeister von Lehre. Im WAZ-Interview spricht er über den Start seiner Amtszeit, seine Pläne und den Sturm der Narren aufs Rathaus.

13.11.2016
Velpke/Lehre Tore der Weide geöffnet, Elektrozaun kaputt geschnitten - Pferdehasser in Grafhorst? Polizei ermittelt

Geht in Grafhorst ein Pferdehasser um? Die Pferdehalterinnen Dorit Mischee und Sabine Gundelach jedenfalls machen sich große Sorgen: Mehrfach innerhalb weniger Wochen wurden auf ihrer Weide alle Tore geöffnet, der Elektrozaun durchgeschnitten, ein Tier offenbar sogar schmerzhaft in ein viel zu enges Halfter gezwängt.

09.11.2016

Mit mehr Tempo ins weltweite Netz: Schon bald soll es in der Gemeinde Lehre im Kernort Lehre sowie in den Ortsteilen Flechtorf, Beienrode und Essehof deutlich schneller ins Internet gehen. Dafür plant die Telekom einen Ausbau des Netzes.

11.11.2016
Anzeige