Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Nach tödlichem Unfall: Neue Straßen-Markierung?

Bahrdorf Nach tödlichem Unfall: Neue Straßen-Markierung?

Bahrdorf. Der Weltgedenktag der Unfallopfer veranlasste die Kreisverkehrswacht Helmstedt jetzt dazu, sich noch einmal mit dem tödlichen Unfall auf der K 45 bei Altena (Gemeinde Bahrdorf) zu beschäftigen - und einen Verbesserungsvorschlag zu machen.

Voriger Artikel
Propstei Vorsfelde wählt neue Vertreter
Nächster Artikel
Nach Beinahe-Raub: Täter zeigt Reue

Die Kreisstraße bei Altena: Nach dem tödlichen Unfall (kl. Bild) hat die Kreisverkehrswacht ein besonderes Augenmerk auf diese Allee.

Eigentlich gebe die Tendenz auch im Landkreis Grund zum Optimismus, berichtet Achim Klaffehn, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht: 2012 starben noch fünf Menschen bei vier Unfällen auf den Straßen des Landkreises, in diesem Jahr war es bislang nur einer. Anfang September war ein Saalsdorfer bei Altena mit seinem landwirtschaftlichen Gefährt von der K 45 abgekommen und verstorben. Auffällig: „Alle Unfallopfer im Landkreis starben durch einen Aufprall ihres Fahrzeuges an einem Baum“, so Klaffehn. Die Gefahr, die von den Bäumen ausgehe, werde generell unterschätzt: „Sie verzeihen den Fehler eines Autofahrers nicht und bestrafen das Abkommen von der Fahrbahn mit schwersten Verletzungen oder dem Tod.“

Deshalb bittet die Kreisverkehrswacht den Landkreis darum, an dieser Landstraße Maßnahmen zu treffen, die geeignet sind, die Unfallgefahren zu reduzieren. Ihr Vorschlag: Die Mittelmarkierung der schmalen Kreisstraße sollten entfernt und die Fahrbahnränder mit einer Randmarkierung (Rüttelmarkierung) versehen werden.

Dadurch erhofft sich die Verkehrswacht zum einen eine allgemeine Reduzierung der Geschwindigkeit und zum anderen eine Erhöhung der Aufmerksamkeit, wenn ein Fahrzeug sich dem Fahrbahnrand (und damit auch den Bäumen) nähert.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände