Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Nach Brand: Feuerwehr zieht in Container um
Wolfsburg Velpke/Lehre Nach Brand: Feuerwehr zieht in Container um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 19.01.2015
Brand im Gerätehaus: Die Flechtorfer Feuerwehrleute ziehen vorerst in Container um. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

„Als Sofortmaßnahme werden in dieser Woche Container aufgestellt, damit die Feuerwehr wieder einsatzbereit ist“, sagte gestern Geschäftsbereichsleiter Tobias Breske von der Gemeinde. Die Container sollen neben dem beschädigten Feuerwehrhaus stehen und Umkleide-, Sanitär- sowie Lagerräume bieten.

Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. „Es stehen noch die Ergebnisse der Begutachtungen aus“, so Breske. In spätestens zwei Wochen solle mit den Gutachten (für Gebäude, Inventar und Reparaturkosten für das Tanklöschfahrzeug) zu rechnen sein, hieß es seitens der Versicherung gegenüber der Gemeinde. Zusätzlich überprüft ein Statiker das Feuerwehrgerätehaus. Und eine Spezialfirma hat mit den Reinigungsarbeiten begonnen. Breske: „Wir hoffen, dass diese Arbeiten zeitgleich mit der Erstellung der Gutachten zügig voran gehen.“

Nach dem Brand haben die Feuerwehren der Gemeinde ihren Flechtorfer Kameraden unter die Arme gegriffen. Bislang übernehmen sie die Einsätze ihrer Kollegen. „Wir sind froh und dankbar für die ganze Unterstützung,“ bedankt sich Flechtorfs Ortsbrandmeister Rainer Madsack. Er betont: „Wir stehen in den Startlöchern und hoffen, dass wir bald wieder selbst unsere Einsätze fahren werden.“

Velpke. Der Bauausschuss der Gemeinde Velpke beschäftigt sich am Donnerstag, 29. Januar (18 Uhr, Rathaus), mit dem geplanten Baugebiet „Bergrehme“. Die Meinung der Grünen steht schon jetzt fest. Sie sind gegen die Bebauung.

22.01.2015

Beienrode. „Wir wollen in diesem Jahr voll durchstarten“, stellte Olaf Thies auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung des TuS Beienrode am Samstagabend im Dorfgemeinschaftshaus fest. „Mit dem TuS wollen wir das Dorfleben fördern und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen“, so der aktive Vorsitzende.

18.01.2015

Grafhorst. Bis auf den letzten Platz war der große Saal im Restaurant Krüger gestern Nachmittag bei der Freiwilligen Feuerwehr Grafhorst besetzt. Beförderungen und Ehrungen standen auf der Tagesordnung.

21.01.2015
Anzeige