Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Muna-Gedenktafel: Entscheidung erst 2015

Lehre Muna-Gedenktafel: Entscheidung erst 2015

Lehre. Eigentlich wollte der Ortsrat Lehre am Donnerstagabend über die Aufstellung einer Gedenktafel an der Muna abstimmen. „Aber es gibt noch zu viele Ungeklärtheiten“, so Ortsbürgermeister Bernd Krüger. Deshalb verschob der Ortsrat den Punkt auf 2015.

Voriger Artikel
In Lehre und Brunsrode: Pfarrstelle ist wieder vakant
Nächster Artikel
Ortswehr Rickensdorf wird 2015 aufgelöst

Die Muna in Lehre: Neuer Plan des Ortsrats ist die Anbringung einer Gedenktafel in Form eines Messingschildes an einem der beiden Pfeiler im Eingangsbereich.

Quelle: Photowerk (Archiv)

„Wir hatten mehrere Vorschläge: eine Gedenktafel aus Stein oder so eine wie am Sportplatz in Lehre“, sagte Bernd Krüger auf WAZ-Nachfrage. Doch alle Ideen verwarf der Ortsrat, vor allem aus Kostengründen, da die Tafel allein aus Ortsratsmitteln finanziert werden muss. Kurz vor der Sitzung hatte Ortsheimatpfleger Wilhelm Knigge dann eine andere Idee: ein Messingschild, das an dem Pfeiler am Eingang zur Muna angebracht werden und auf die Historie der ehemaligen Munitionsanstalt hinweisen könnte. „Da müssen wir jetzt erst noch einmal mit dem Besitzer sprechen“, so Krüger.

Dafür verteilte der Ortsrat seine Mittel: den Großteil bekommt die Ortsfeuerwehr. Sie will von dem Geld ein Alarm-Display anschaffen, auf dem auf einen Blick zu erkennen ist, wo genau der Brandort sich befindet. Kosten: rund 1300 Euro, in diesem Jahr 900, im kommenden 400.

Auf Nachfrage von Melanie Ahlemeyer erklärte Gemeindebürgermeister Klaus Westphal, dass es in diesem Jahr keinen Weihnachtsbaum vor dem Rathaus geben wird. Grund: Der Strom für die Beleuchtung kam immer aus dem alten Rathaus - doch der neue Besitzer hat das Kabel jetzt gekappt. Und der Baum am Ortseingang leuchtet wegen eines Todesfalls in diesem Jahr nicht.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Velpke/Lehre

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang