Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Modellbauer errichteten Miniatur-Welt in Lehre
Wolfsburg Velpke/Lehre Modellbauer errichteten Miniatur-Welt in Lehre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 23.10.2013
Miniaturwelten in Lehre: In der Börnekenhalle fanden die Modellbautage statt. Besucher konnten auf der Börse stöbern und sich aufgebaute Anlagen ansehen. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Das Spektakulärste war die Anlage, die der Modelleisenbahn-Club Braunschweig mitbrachte: rund 60 Meter Schienen-Module in der Größe Spur Null, Maßstab 1:43. Da waren die Züge größer als ein Herrenschuh. Ein Riesenaufwand für den Verein, aber: „Wir haben hier auch neue Mitglieder gewonnen“, so Jörg Kaufmann.

Außerdem fänden Modellbauer sonst kaum Platz, solche Anlagen aufzubauen, so Vorsitzender Hartmut Weinhold. Das bestätigte Thomas Schulz von den Modelleisenbahnfreunden Wolfsburg, die eine 18 Meter lange H0-Anlage errichteten.

Ansonsten gab es Modellhäuser, Zubehör, eine Zinnsoldaten-Schau und mehr bei den 20 Ausstellern. Kurt Pinkwart aus Wolfsburg hatte dampfbetriebene Modelle aus Blech dabei. Die Besucher lobten die Schau. „Man nimmt Anregungen oder lange Gesuchtes mit nach Hause“, freute sich Petra Bock. Glücklich war auch Dirk Kirchhof vom Modellbau Harz-Heide: „Alle waren sehr zufrieden.“

mbb

Lehre. Für die Schüler aus der Gemeinde Lehre gilt ab Montag ein neuer Busfahrplan. Sowohl WVG (Wolfsburg) als auch KVG (Braunschweig) wollen ihren Service verbessern. Einige Pläne sorgen jedoch auch für Verwirrung.

18.10.2013

Grafhorst. Die Sieger der Halloween-Blutspende von DRK und Feuerwehr Grafhorst am Donnerstagabend stehen fest: Der erste Preis ging an Hexe Marion Woykos, den zweiten Platz holte Felix Springer, den dritten Mutter und Tochter - Jana und Zoe Kroll - die ebenfalls als Hexen verkleidet waren.

21.10.2013

Groß Brunsrode. In vielen Orten wird aktuell das Internet ausgebaut (WAZ berichtete). Doch Groß Brunsrode geht wieder leer aus. „Das kann doch nicht sein“, ärgert sich René Gleitsmann.

17.10.2013
Anzeige