Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Velpke/Lehre Letzte Chance für den neuen Autohof?
Wolfsburg Velpke/Lehre Letzte Chance für den neuen Autohof?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 03.09.2013
Die ehemalige Kiesgrube: Noch immer rollen die Bagger hier nur zu Übungszwecken, jetzt gibt es aber wieder einen neuen Investor. Quelle: Photowerk (mv/Archiv)
Anzeige

„Bereits vor vier Jahren haben wir den Bebauungsplan festgesetzt, seitdem gab es immer wieder Bemühungen zur Umsetzung eines Autohofs“, erinnerte André Schulz vom Bauamt der Gemeinde. Doch zu einem Baustart kam es nie. Zuletzt hatte die Gemeinde dem Grundeigentümer eine Frist gesetzt: Sollte bis März diesen Jahres kein Vertrag unterzeichnet sein, sollte der Bebauungsplan aufgehoben, die Fläche rekultiviert werden.

Doch die Frist verstrich: Zwar gab es keine Verträge, aber mit dem Raststätten-Unternehmen „Tank & Rast“ einen neuen potentiellen Investor. „Der Investor hat uns bestätigt, dass aktuell noch Vertragsgespräche laufen, zu einem Abschluss ist es bislang aber noch nicht gekommen“, so Schulz.

Deshalb bat Bauamtsleiter Tobias Breske den Ausschuss, dem langwierigen Projekt noch eine Chance zu geben: „Es hat uns einfach schon zu viel Arbeit gekostet und wir vertun uns nichts, wenn wir uns noch einmal gedulden.“

Schulz schlug vor, dem Grundeigentümer eine neue Frist zu setzen: Das Thema solle zunächst bis Anfang des kommenden Jahres zurückgestellt, dann erneut diskutiert werden - in der Hoffnung, dass bis dahin wirklich konkrete Miet- oder Kaufverträge vorgelegt werden können. Diesem Vorschlag folgte der Ausschuss einstimmig, mit einer Enthaltung von Dirk Pick (UWG).

kau

Anzeige