Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Lehre: Grundschüler erlebten „Tag des Buches“

Lehre Lehre: Grundschüler erlebten „Tag des Buches“

Lehre. Eigentlich findet der bundesweite „Tag des Buches“ erst am 23. April statt, doch zog ihn die Grundschule Lehre aus organisatorischen Gründen vor.

Voriger Artikel
Asylheim: Mann übel verprügelt
Nächster Artikel
Essenrode: Bürgerverein lädt zum Frühlingsmarkt

Grundschule Lehre: Die Kinder erlebten einen vorgezogenen „Tag des Buches“ mit vielen Aktionen.

Noch vor den Ferien befassten sich die Schüler jetzt in vielen Aktionen mit dem Lesen.

Den ganzen Tag befassten sich die Schüler mit Büchern. Lehrer lasen vor, Schüler präsentierten ihre Lieblingsbücher. Alle sangen das Lied „Die Büchermaus“. Höhepunkt war die Aufführung „Bilder einer Ausstellung“ nach Modest Mussorgski der Klasse 4b. Angeregt von Musiklehrerin Barbara Gál, erstellten die Schüler Bilder und komponierten Musik zum Thema.

Ein interner Vorlesewettbewerb fand statt, in dem Schüler der dritten und vierten Klassen gegeneinander antraten. Gewinner war in den dritten Klassen Ferdinand Eichhorn (3a), gefolgt von Lena Uhlmann (3b) und in den vierten Klassen Eric Brunke (4b), gefolgt von Jasper Chartier (4a).

Nicht nur die Schüler, auch die kommissarische Schulleiterin Sabine Spengler war mit dem „Tag des Buches“ zufrieden. „Die Kinder bekommen einen Eindruck vom Lesen und haben viel mit Büchern zu tun“, so Spengler.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr