Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
L322: Querungshilfe ist wieder Thema

Twülpstedt-Rümmer L322: Querungshilfe ist wieder Thema

Rümmer . Um den Verkehr in der Gemeinde Groß Twülpstedt und entsprechende Maßnahmen ging es Montagabend im Bauausschuss in Rümmer.

Voriger Artikel
Kita-Kinder stellen aus
Nächster Artikel
Lehre will eigenständig bleiben

Ortsdurchfahrt Rümmer: Die Bürgerinitiative hatte eine Querungshilfe beantragt, über die jetzt der Bauausschuss beriet.

Quelle: Photowerk (Archiv)

Die Bürgerinitiative für Sicherheit und gegen Lärm an der L 322 hatte zum Beispiel eine Querungshilfe für Rümmer beantragt - zur Verkehrsberuhigung, aber auch als Hilfe für Radler und Fußgänger. Genau hier sieht die Verwaltung allerdings einige Probleme: „Alle drei Anforderungen könnten hier nicht mit einer Querungshilfe an einer einzigen Stelle erfüllt werden“, so Fachbereichsleiter Henning Glaser. Letztlich entschied der Ausschuss zunächst die vielen offenen Fragen zu klären - sich dann aber noch einmal mit dem Thema zu befassen. Die Einrichtung einer Tempo-30-Zone sei auf Landes- oder Kreisstraßen allerdings nicht möglich. Das habe jetzt auch der Landkreis bestätigt.

Eine Bedarfsampel hatte Nicole Arndt vom Ladenstübchen in Groß Sisbeck beantragt. „Ich sehe jeden Tag, wie die Kinder auf dem Weg zum Bus die Straße überqueren müssen - da kam es schon zu einigen brenzligen Situationen“, sagt sie. Der Ausschuss konnte den Antrag nachvollziehen, gerade weil die dort bestehende Querungshilfe mitten in einer Kurve liegt. Doch da auf die Gemeinde dadurch auch einige Kosten zukommen würden, gab der Ausschuss den Antrag zunächst als behandelt in den Verwaltungsausschuss weiter.

Und: Für die Errichtung eines Tempomessgeräts in Groß Twülpstedt fehlt noch die Genehmigung des Grundstückseigentümers.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang